Startseite>Alle Radreisen>Europa>Frankreich
Radreisen Frankreich

Radreisen Frankreich

Radreisen & Fahrradurlaub durch Frankreich

Geführte Fahrradreisen durch malerische Regionen und auf aussichtsreiche Gipfel

Ein Radurlaub in Frankreich bietet das ideale Terrain für aktiven Naturgenuss. Sowohl von landschaftlichen als auch von sportlichen Gesichtspunkten ist uns Frankreich ans Herz gewachsen. So bezaubert eine Radreise durch Südfrankreich durch liebliche Landschaften gesäumt von Lavendelfeldern und Schluchten. Während zeitgleich Alpen, Pyrenäen und Rennradgipfel, wie der Mont Ventoux, jede Fahrradreise in Frankreich zum Gipfelerlebnis werden lassen.

Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Radreise Südfrankreich - Provence, Luberon und Cevennen (9 oder 17 Tage)

17 Tage - Individualreise

Radfahrers Traum: Unser Radurlaub durch Frankreichs Süden. Es geht vom Mittelmeer in die Haute Provence und die Cevennen, zurück über die Pont du Gard wieder nach Avignon. Die spektakulären Schluchten des Verdon, der Ardèche und des Tarn steuern Sie ebenso an wie traumhafte Pfade und Nebenstraßen in den sanfthügeligen Landschaften der Provence und des Luberon. Highlight und Herausforderung ist die Bezwingung des Mt. Ventoux, der allerdings auch auf sehenswerter Strecke durch die Gorges de la Nesque umfahren werden kann. Lassen Sie sich am Abend von der provenzalischen Küche verwöhnen. Das Abendessen ist an fast allen Tagen inklusive. Die 17-tägige Radreise kann auch als 9-Tage Reise gebucht werden – entweder die Cevennen-Schleife oder die Provence-Runde.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Korsika: Von Bastia nach Ajaccio entlang der Westküste

8 Tage - Individualreise

Diese individuelle Radreise führt Sie von Bastia entlang der abwechslungsreichen Westküste Korsikas bis hinunter nach Ajaccio, der Geburtsstadt Napoleons. Mit dem "normalen" oder E-Bike fahren Sie auf kleinen, verwinkelten Sträßchen erst durch die Balagne mit ihren Sandstränden rund um Calvi bis die Küste dann schroffer und spektakulärer wird. Ein Highlight ist die Felsenbucht von Porto mit zahlreichen kleinen Sandbuchten, die von der UNESCO als schützenswert eingestuft wurde. Zahlreiche malerische, kleine Bergdörfer laden zum Halt ein.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Entlang der rosa Granitküste durch die Bretagne

7 Tage - Individualreise

Zwischen Saint Brieuc und Morlaix brechen Sie auf eine wundervolle Rad-Entdeckungsreise in die Nordbretagne auf. Mit Sicherheit einer der schönsten Küstenstreifen Frankreichs erstreckt sich über etwa fünfzehn Kilometer zwischen Trebeurden und Perros Guirec: Die Rosa Granitküste. Hier prägt der Atlantische Ozean das Leben, und er lässt uns dies mit seiner Gischt ständig spüren. Die uralten und spektakulären Gesteinsformationen der Rosa Granitküste gehören zu den eindrucksvollsten Landschaften der Bretagne: im Landschaftspark von Ploumanac'h und bei Trégastel sind sie besonders sehenswert. Die Bretonische Küste eröffnet uns darüberhinaus auf dieser Reise unzählige kleine Buchten, Insel-Archipele und idyllische Fischerdörfer. Auf schmalen Straßen und Wegen im Herzen der bretonischen Bocage (eine durch Hecken geprägte Landschaft) erreichen Sie am Ende der Tour das charmante Morlaix, ganz im Westen des Trégor, eine der historischen Provinzen der Bretagne.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Genießer-Radurlaub im Burgund

6 Tage - Individualreise

Entdecken Sie auf dieser Genießer-Radreise das grüne und ländliche Herz Frankreichs mit seinen legendären Weinbergen und mittelalterlichen Städten auf dem Fahrrad. Unsere Strecke führt über ruhige Landstraßen und ein gut ausgebautes Radwegenetz entlang idyllischer Kanäle, vorbei an stattlichen Burgen und immer wieder durch die malerischen Weinberge dieser weltbekannten Region. Die Verbindung zwischen ländlicher Natur, mildem Kilma, Kultur und Kulinarik macht das Burgund zu einem Paradies für Radfahrer. Von Dijon aus lernen wir zunächst die Terroirs der Côte de Nuits Saint Georges kennen. Wir erradeln uns die schönsten Abschnitte des Canal du Centre, der die Flüsse Saône und Loire miteinander verbindet. Auf der Weinstraße in Richtung Santenay reihen sich dann weitere bekannte Anbaugebiete aneinander. Über das schöne Tal der Ouche mit ihrem Kanal kehren wir am Ende nach Dijon, die Hauptstadt des Burgund, zurück. Ob Sie bekennender Burgundliebhaber oder Neuling in dieser Region sind: Bei dieser Radwanderreise kommen Sie garantiert auf Ihre Kosten.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Rennrad Reisen

Genfer See-Mittelmeer - Der Klassiker: Route des Grandes Alpes

8 Tage - Gruppenreise

Dank der Tour de France besitzen die Französischen Alpen Kultstatus für ambitionierte RennradsportlerInnen. Die Grande Traversée des Alpes ist dabei wohl DIE non plus ultra Herausforderung und ein einzigartiges Erlebnis. Sie verbindet legendäre und schweißtreibende Anstiege wie den Col de l’Iséran, den Col du Galibier und den Col de la Bonette mit der gänzlichen Überquerung zahlreicher Bergmassive und ihrer atemberaubenden Landschaften, auf dem Weg vom Genfer See am Fuße der Nordalpen bis Nizza an der Côte d’Azur am Mittelmeer. Der Reihe nach entdecken Sie das Chablais, die Aravis-Kette, das Beaufortain, das Vanoise-Gebiet, die Ecrins, den Queyras und schließlich den Mercantour und die Seealpen: Ursprüngliche Bergnatur in all ihren Facetten. Glücksmomente sind bei der Ankunft in Nizza garantiert… Unsere Routen zeichnen sich durch eine abwechslungsreiche Topographie aus. Zweifelsohne werden in Puncto sportliche Herausforderung höchste Ansprüche befriedigt.R ennradfahren in den Alpen: Der besondere Reiz dieser Reise sind die vielfältigen Landschaften, die durchfahren werden. Zunächst durch das wunderschöne und grüne Hochsavoyen, dann die hohen Pässe mit karger Vegetation und beeindruckender Gletscherlandschaft, zum Schluss viel südfranzösisches Flair im Hinterland von Nizza. Eine besondere Herausforderung und ein „Muss“ für jeden Rennradfahrer!​

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Rennrad Reisen

Große Provence-Rundfahrt mit dem Rennrad

8 Tage - Gruppenreise

Im Frühjahr und Spätherbst wartet Südfrankreich und besonders die Provence mit Sonne, wenig befahrenen Bergstraßen und milden Temperaturen auf. Diese Rundfahrt bietet 100 % Provence - Traumstraßen, einsame Bergpässe und regionale Küche. Von Cavaillon in der Vaucluse führt die Rennradreise auf 8 Tagesetappen quer durch die südfranzösischen Ausläufer der Alpen: Zunächst geht es sanft durch das Herz der Provence bei Apt und das nahe Voralpengebirge des Luberon, dann in die dünn besiedelte Region von Digne-les-Bains, an die Ufer des Lac de Serre Ponçon, in das malerische Buëch-Tal und weiter in die wilden Baronnies mit den Dörfern der Drôme Provençale. Wir erreichen das Land der Oliven bei Nyons, von wo es hinauf auf den legendären Mont Ventoux geht - der natürlich nicht fehlen darf! Wir haben die Möglichkeit, den "Géant de Provence" wahlweise von Malaucène oder Bédoin aus zu erklimmen. Viele der Streckenabschnitte dieser einmaligen Rennradtour sind nur einheimischen Rennradlern bekannt. Genießen Sie dazu das besondere Flair der Provence.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Rennrad Reisen

Rennradabenteuer Pyrenäen - Vom Mittelmeer zum Golf von Biskaya

8 Tage - Gruppenreise

Einsam, wild, aber dennoch legendär. Die französischen Pyrenäen sind eine der Herausforderungen für Rennradbegeisterte. Hier sind die Pässe steiler und unregelmäßiger; die Straßen einsamer und die Landschaft wilder. Von Collioure an der Grenze zu Katalonien bis Saint Jean de Luz im Baskenland führt Sie dieser Pyrenäen-Cross in 8 Tagen vom Mittelmeer durch die östlichen, zentralen und westlichen Pyrenäen bis zum Atlantik. Dabei meistern Sie große Legenden des Radsports, die Pässe Portet-d'Aspet, Peyresourde, Tourmalet, Aubisque, Baguargui und viele weitere namhafte und weniger namhafte Anstiege. Sie erleben den Wechsel von Landschaft und Kultur auf dieser Tour hautnah: von der mediterranen Vegetation in den Ausläufern der Serra de l’Albera, den dichten Wäldern der Ariege über die zerklüfteten Gipfel der Hoch-Pyrenäen bis hin zur grünen Bergwelt des Baskenlands. Und am Ende der Tour schimmert der Atlantik.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Rennrad Reisen

"Tour de Corse" - Mit dem Rennrad durch Korsika

7 Tage - Gruppenreise

Wenn man Franzosen nach dem schönsten Plätzchen Frankreichs fragt, so lautet die Antwort eigentlich immer Korsika. Ohne Zweifel ist Korsika mit seinen atemberaubenden Landschaften irgendwo zwischen Himmel, Bergen und Meer eine Reise wert. Für Rennradbegeisterte bietet die "Insel der Schönheit" Traumstraßen entlang der Küste und im bergigen Hinterland. Auf dieser 7-tägigen Rundfahrt lernen Sie einige der attraktivsten Strecken kennen: Anstrengende Höhenmeter und fantastische Ausblicke erwarten Sie. Genießen die dazu die köstliche lokale Gastronomie in ausgewählten Unterkünften. Korsika und seine Straßen lassen Sie garantiert nicht unberührt!

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails

Radreisen in Frankreich


Frankreich - das bedeutet nicht nur Gourmet-Essen und herrliche Strände. Frankreich verfügt auch über eine wunderbare Landschaft für Radreisen, vor allem eine unterschiedlich geprägte Landschaft von Norden nach Süden gesehen.

Landschaften von Norden nach Süden


Frankreichs Landschaften lassen sich sehr gut nach geomorphologischen, geologischen und hydrologischen Merkmalen voneinander abgrenzen. Darüber hinaus weisen die einzelnen französischen Regionen auch unterschiedlich historisch bedingte Unterschiede auf was Architektur und Esskultur betrifft. Das heißt, die kulturelle Identität der verschiedenen französischen Regionen ist sehr unterschiedlich. In der westliche Hälfte Frankreichs befinden Ebenen und Hügelland, die mit dem Rad aber wunderbar zu überwinden sind. Hierzu gehören von Südwesten nach Nordosten gesehen die historischen Landschaften Aquitanien, aber auch Vendée sowie die Bretagne wie auch die Normandie und Île-de-France, Picardie und Französisch-Flandern. Die Champagne liegt auch noch in diesem Hügelland mit ihren zahlreichen Weinhängen. Daran schließt sich unmittelbar das ebenfalls mit dem Rad sehr gut zu befahrende Nordfranzösische Schichtstufenland an. Dieses erstreckt sich von den Ardennen im Grenzgebiet zu Belgien bis zu den Vogesen. Teil von diesem Naturraum auch der deutsche Pfälzerwald. Südlich von diesem Gebiet schließt sich das Zentralmassiv an. Dieses Gebiet umfasst das südliche Burgund und reicht bis über die Auvergne und die Cevennen. Weiter östlich des Zentralmassivs liegen die Täler von Rhône und Saône. Radreisen durch diese Täler sind ein Traum für jeden, der Frankreich liegt und vor allem auch die Alpen liebt. Und auch im französischen Teil des Jura und den Seealpen sind Radreisen möglich. Wer von Norden nach Süden eine Tour durch Frankreich macht, der kann nach dem Durchqueren der Seealpen seinen Rücktritt beim Rad betätigen. Denn dann geht steil bergab, und zwar hin zur Côte d'Azur und dem Languedoc. Diese Region Frankreichs ist eher flach ausgeprägt und bildet einen schmalen Sreifen zwischen dem Mittelmeer, den Alpen und dem Zentralmassiv sowie den Pyrenäen.

Radreisen auf Korsika


Zu Frankreich gehört auch die Insel Korsika. Die Insel ist von Radfahrern bei Radreisen bisher nahezu unentdeckt geblieben. Die Insel besticht durch ihre Gegensätze: Hellblaues Meer und teils mit ewigem Schnee bedeckte Berge sowie sprudelnde Thermalquellen und berauschend-tosende Wasserfälle.

Eine einzigartige Möglichkeit, Frankreich zu entdecken


Eine Fahrradreise durch Frankreich ist eine einzigartige Möglichkeit, um dieses Land zu entdecken. Von der französischen Küche bis hin zu den atemberaubenden Landschaften bietet Frankreich alles, was Sie für eine unvergessliche Reise brauchen. Mit individuell oder geführten Radtouren können Sie sicher sein, dass Sie die schönsten Landschaften und Orte Frankreichs sehen werden. In diesem Artikel werden wir über die besten Regionen zum Radfahren sprechen, einschließlich des Loire-Radwegs, Mont Blanc und Mont Ventoux, sowie einige der besten lokalen Küchen und Sehenswürdigkeiten, die Sie auf Ihren Radtouren erleben können.

Warum eine Fahrradreise in Frankreich?


Eine Fahrradreise in Frankreich ist eine der besten Möglichkeiten, um die wunderschöne Landschaft und die atemberaubende Natur des Landes zu entdecken. Ob Sie bergige Straßen akzeptieren oder flache Routen bevorzugen, es gibt für jeden Geschmack eine passende Strecke in Frankreich.

Die malerischen Landschaften Frankreichs sind einzigartig und bieten den Reisenden eine unvergessliche Erfahrung. Von den blühenden Gärten und duftenden Lavendelfeldern in der Provence bis hin zu den majestätischen Alpen oder den sandigen Stränden an der Côte d'Azur gibt es viel zu entdecken.

Eine Fahrradreise durch Frankreich bietet auch die Möglichkeit, abwechslungsreiche Landschaften und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Vom Mont Blanc und Mont Ventoux bis hin zum Mont Saint Michel oder der Porta Nigra in Trier gibt es zahlreiche faszinierende Orte, die entlang der Reiseroute liegen.

Dazu kommt, dass Frankreich für seine reiche und köstliche Küche bekannt ist. Die französische Küche hat ihren Charme in der Kulinarik und das gilt auch für die elsässische Spezialitäten. Jeder Besuch in Frankreich bedeutet auch eine Chance, einige der besten Weine, Käse und Gebäcke der Welt zu probieren.

Eine Fahrradreise in Frankreich bietet somit eine Kombination aus majestätischen Landschaften, faszinierenden kulturellen Sehenswürdigkeiten und köstlicher Küche. Sie haben die Möglichkeit, auf individuelle Radtouren zu gehen oder sich einer geführten Radreise anzuschließen - beides wird zu einer unvergesslichen Erfahrung führen.

Es gibt viele Gründe, warum eine Fahrradreise in Frankreich eine unvergessliche Erfahrung ist. Neben der Möglichkeit, die schönsten Landschaften und kulinarischen Schätze zu erleben, bietet das Radfahren eine sanfte Art, die Umgebung zu erkunden und ein Gefühl der Freiheit und Unabhängigkeit zu genießen. Es ist also kein Wunder, dass Frankreich ein so beliebtes Ziel für Fahrradreisen ist.

Atemberaubende Landschaften


Frankreich ist berühmt für seine atemberaubenden Landschaften, die jedes Jahr Touristen aus aller Welt anziehen. Ob majestätische Alpenpässe, malerische Flusstäler oder die idyllischen Strände der Côte d'Azur - Frankreich bietet eine Vielzahl von atemberaubenden Kulissen für Entdecker und Abenteurer. Eine Fahrradreise durch Frankreich ist eine großartige Möglichkeit, diese Landschaften zu erleben und dabei verschiedene Sehenswürdigkeiten zu besuchen. In diesem Artikel finden Sie weitere Informationen über atemberaubende Landschaften und Fahrradreisen in Frankreich.

Mont Ventoux - Der "Gigant" der Provence


Der Mont Ventoux ist ein Berg in der Provence, Frankreich, mit einer Höhe von 1.912 Metern. Er ist bei Touristen und Radfahrern sehr beliebt, was ihm den Spitznamen "Riese der Provence" eingebracht hat. Sein anspruchsvolles Gelände und sein beeindruckender Gipfel haben ihn zu einer festen Größe bei der Tour de France, einem bekannten Radrennen, gemacht.

Die Region Mont Ventoux zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit Wäldern, Bergen und Tälern aus, was sie zu einem idealen Reiseziel für alle macht, die gerne in der Natur aktiv sind. Der Gipfel bietet einen atemberaubenden Panoramablick auf die berühmten Weinberge, sanften Hügel und ausgedehnten Lavendelfelder der Region, was ihm den Spitznamen "der kahle Berg" eingebracht hat.

Der Mont Ventoux ist wegen seiner herrlichen Landschaft ein beliebtes Ziel für Abenteurer. Er bietet auch einen anspruchsvollen Aufstieg zum Gipfel, der Radfahrer auf der ganzen Welt anzieht. Die steilen Anstiege und starken Winde können schwierig sein, aber das Gefühl der Vollendung, wenn man den Gipfel erreicht hat, ist es wert.

Der Mont Ventoux ist nicht nur ein Ziel für Radsportbegeisterte. Die Region verfügt auch über eine reiche Geschichte und Kultur. Touristen können das mittelalterliche Dorf Malaucène am Fuße des Berges besuchen, wo sie Cafés und Restaurants finden, die traditionelle lokale Gerichte wie die berühmte Ratatouille servieren.

Der Mont Ventoux ist aufgrund seiner atemberaubenden Landschaft, seines schwierigen Geländes und seiner kulturellen Bedeutung ein empfehlenswertes Ziel für Besucher der Provence. Er ist mehr als nur ein Berg und sollte auf jeden Fall auf dem Reiseplan stehen.


Côte d'Azur - Sonne, Strand und Meer


Die Côte d'Azur an der französischen Mittelmeerküste ist bekannt für ihr sonniges und warmes Klima, ihre langen Sandstrände und ihr tiefblaues Meer - ein wahres Traumziel für Sonnenanbeter, Strandliebhaber und Meeresfans.

Einer der schönsten Strände der Region ist der Plage de La Salis in Antibes, der mit seinem klaren Wasser und seinem goldenen Sand Besucher aus aller Welt anzieht. Ein weiteres Highlight ist der Plage de Pampelonne in Saint-Tropez, bekannt für seine feinen Sandstrände und sein kristallklares Wasser.

Neben den Stränden bietet die Côte d'Azur auch viele interessante Sehenswürdigkeiten, von denen die meisten entlang der Küste zu finden sind. Besucher können eine Vielzahl von pittoresken Städten und Dörfern erkunden, darunter das schicke Cannes mit seinem berühmten Filmfestival und das malerische Nizza mit seinen engen Gassen und bunten Häusern. Eine weitere Attraktion ist das Fürstentum Monaco, ein unabhängiger Stadtstaat, der für seinen prächtigen Palast und sein Casino bekannt ist.

Kulinarisch gesehen ist die Côte d'Azur für ihre köstlichen Meeresfrüchte- und Fischgerichte bekannt. Zu den kulinarischen Highlights zählen die berühmten Bouillabaisse, eine köstliche Fischsuppe aus Marseille, sowie die Socca aus Nizza, ein flacher Kichererbsenpfannkuchen.

Aufgrund der großen Auswahl an Stränden, Städten, Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Genüssen, wäre eine Rundreise entlang der Côte d'Azur definitiv eine unvergessliche Erfahrung. Für einen unvergesslichen Aufenthalt empfehlen wir das luxuriöse Hotel Le Negresco in Nizza mit seinem beeindruckenden Design im Belle-Epoque-Stil und dem Restaurant La Rotonde, das für seine exzellente französische Küche bekannt ist.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner