Startseite>Alle Radreisen>Europa>Slowenien

Radreisen durch Slowenien

Urlaub & Fahrradreisen durch Slowenien

Geführte und individuelle Bikereisen durch Slowenien

Das kleine Land besticht durch seine vielseitigen Landschaften und ist für Radreisen und Mountainbike-Touren geradezu prädestiniert.

Europa - Slowenien
E-Bike Reisen - Trekkingbike Reisen

Von den Julischen Alpen bis zur Adria

10 Tage - Individualreise

Biken zwischen Alpen und Mittelmeer! Umgeben von Hügeln und Tiefebenen, Bergriesen und Wäldern, dem Küstenland und der Karstlandschaft sowie entlang der Flüsse und Seen ist Slowenien ein einziges grünes Märchen. Sie biken von den wunderschönen Julischen Alpen zum Triglav Nationalpark mit einem schönsten Seen der Welt, dem Bleder See. Vorbei an traditionellen Dörfern erreichen Sie die entzückende Alpenstadt Kranj und das grüne Ljubliana samt autofreier Altstadt. Unterwegs bestaunen Sie riesige Höhlen, wie die weltberühmte Grotte von Postojna mit ihren Grottenolmen und die UNESCO-geschützte Skocjan-Höhle mit ihrem unterirdischen Flußcanyon und Wasserfällen. Eine sanfte mediterrane Hügellandschaft mit langgezogenen Grasrücken und Weinbergen führt zum Abschluss dem Meer entgegen, direkt hinab in die wunderschönen Küstenstädte Muggia, Strunjan und Piran mit ihrem malerischen mediterranen Altstadtflair. Hier freuen Sie sich nach Ihren Aktivitäten auf ein entspannendes Bad in der Adria. Slowenien strotzt vor Ursprünglichkeit und bietet vielfältiges Terrain mit einer Kombination aus Abenteuer, Gastfreundschaft und Bike-Spaß!

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Europa - Italien, Kroatien, Slowenien
Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Von Venedig entlang der Adriaküste nach Istrien

8 Tage - Individualreise

Ausgangspunkt dieser Radreise entlang der Adria ist die Lagunenstadt Venedig. Vorbei an den klassischen Strandurlaubsorten Jesolo und Caorle, wo sich immer wieder die Möglichkeit für ein erfrischendes Bad bietet. Deshalb sollten Sie auf dieser Radreise auf keinen Fall Ihre Badesachen vergessen. Aber auch abseits dieser Strände gibt es viel zu entdecken: das Landesinnere von Friaul-Julisch Venetien birgt unzählige Winkel von ganz besonderem Reiz. Mittelalterliche Festungsstädte, römische Ausgrabungen, die typisch italienischen Piazze und von venezianischen Einflüssen geprägte Gebäude lassen den Besucher Raum und Zeit vergessen. Während sich auf der einen Seite still und ruhig das Adriatische Meer erstreckt, erheben sich auf der anderen Seite majestätisch die Julischen Alpen. Die Radreise findet ihren Abschluss auf der kroatischen Halbinsel Istrien. Die Rückfahrt nach Venedig ist mit dem Schiff möglich.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails
Europa - Slowenien
Mountainbike Reisen

Sloweniendurchquerung: Vom Alpenhauptkamm zur Adria

7 Tage - Gruppenreise

Mit seinen knapp zwei Millionen Einwohnern ist Slowenien eines der kleinsten Länder Europas. Das Land vereint abwechslungsreiche Landschaften auf kleinem Raum: Die Julischen Alpen im Norden, zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten und Küstenlandschaften mit mediterranem Klima am Adriatischen Meer. Sloweniens Landschaften wechseln von alpinem Flair im Norden zu mediterranen Hügellandschaften an der Küste. Imposant ist das Triglav-Massiv mit seinen ca. 2800 Meter hohen Gipfeln. In Richtung Süden öffnen sich die Landschaften, vor allem Weinberge prägen die Regionen rund um die letzten Tourtage. Unmittelbar an der Adriaküste erheben sich die Berge auf ca. 500 Meter; die Vorfreude auf rasante Abfahrten ist garantiert.

ANFORDERUNGSLEVEL
Fahrtechniklevel
zu den Reisedetails
Europa - Italien, Slowenien, Österreich
Rennrad Reisen - Trekkingbike Reisen

Radsportreise Alpe Adria von Villach nach Triest

8 Tage - Individualreise

Ausgangspunkt dieser Rennradreise ist die Drau-Stadt Villach mit seiner malerischen Fußgängerzone und den Cafés. Ein Abstecher führt Sie zum Ossiacher See und vorbei an der Burgruine Landskron und dem ehemaligen Benediktinerstift Ossiach. Von Österreich führt die Reise über die Grenze nach Italien, genauer gesagt in die Region Friaul - Julisch Venetien. Von den Südlichen Kalkalpen mit den größten zusammenhängenden Waldgebieten bis zum grünen Hügelland in der Mitte und den Lagunen bzw. rauen Karstgebieten im Süden, werden Sie auf dieser Tour völlig unterschiedliche Landschaften durchqueren. Die Doppelregion am Nordende der Adria hat auch kulinarisch viel zu bieten: fantastische Weine, wohlschmeckende Käsesorten und nicht zuletzt der weltbekannte Rohschinken San Daniele.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails

Radreisen in Slowenien

Abwechslungsreiche Naturlandschaften auf kleinstem Raum

Zwischen den beliebten Urlaubsländern Kroatien und Italien gelegen, wird Slowenien oftmals übersehen. Dabei hat das kleine europäische Land eine Menge zu bieten. Die beeindruckenden und idyllischen Landschaften Sloweniens haben sich ihren ursprünglichen Charme dank geringer Besiedlung bewahrt. Eine Radreise in Slowenien setzt den Fokus stark auf die Natur und die liebenswerten, kleinen Dörfer. Große Städte sind hier kaum zu finden. Wie kaum ein Land in Europa steht das Naturjuwel für Entschleunigung und Ruhe. Trotz der geringen Besiedlung ist die Infrastruktur hier top: Durch das Land führen viele gut ausgebaute Nebenpisten.

Das Klima Sloweniens

Obwohl Slowenien eins der kleinsten Länder Europas ist, weist es dennoch drei unterschiedliche Klimazonen auf: Während der Norden nahe Österreich von kalten, harschen Wintern und heißen Sommern geprägt wird, herrscht im Osten und im Zentrum Sloweniens ein kontinentales Klima. Sobald Radreisende den Süden des Landes und damit die Adriaküste erreichen, spüren sie einen deutlichen Unterschied: Das Klima ist plötzlich angenehm warm und es herrschen zahlreiche Sonnenstunden. Wann die beste Reisezeit für eine Radreise in das Nachbarland Italiens ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich sind die Frühjahrs- und Herbstmonate bestens geeignet. Wer in die Adria hüpfen möchte, plant die Radreise am besten im Sommer ein.

Vielfältige Kulinarik entdecken

Ein weiterer Grund für eine Radreise nach Slowenien, ist die abwechslungsreiche Kulinarik. Genau wie sich das Klima je nach Region ändert, wechselt auch die Speisekarte ständig. Während an der Adriaküste köstliche Meeresfrüchte und fangfrischer Fisch locken, punkten die slowenischen Alpen mit traditioneller Hausmannskost. Zu den bekanntesten slowenischen Spezialitäten gehören die Krainer Wurst, Karster Prosciutto und Potica - ein Rollkuchen aus Hefeteig mit unterschiedlichen Füllungen. Im Kleinod lassen sich übrigens immer mehr Spitzenköche nieder und eröffnen Restaurants von Weltrang. Slowenien gilt inzwischen als äußerst beliebtes Ziel für Slow Food Reisen. Gerade eine Radreise lässt sich hervorragend mit einer Slow-Food-Tour kombinieren.