Startseite>Alle Radreisen>Europa>Polen

Radreisen in Polen

Urlaub & Fahrradreisen in Polen

Geführte und individuelle Fahrradreisen durch Polen

Polen per Rad entdecken. Das Radreise-Land Polen ist durch seine weichhügligen, eiszeitlich geprägten Landschaften gut geeignet für den weniger anspruchsvollen Radurlaub. Im Norden besticht die Masurische Seenplatte, im Süden die Ausläufer der Tatra. Die ehemalige Kulturhauptstadt Krakau besticht durch ihre schöne Altstadt und ist Ziel unserer individuellen Radreise ab Prag.

Europa - Polen, Tschechien
Trekkingbike Reisen - E-Bike Reisen

Radreise von Prag nach Krakau

13 Tage - Individualreise

Die Radreise verbindet zwei der kulturträchtigsten Städte Europas, Prag und Krakau. Die Majestätik der Burg, der Prunk der Adelspaläste und der Glanz barocker Kirchen - in Prag wurde europäische Geschichte geschrieben. Sie folgen der Elbe, der Sie flussabwärts folgen. Auf dem Weg passieren Sie Kutná Hora mit seiner gothischen Kathedrale. Nachdem Sie die Elbe verlassen, begrüßen Sie bunte Städtchen wie Litomyšl oder Moravská Třebová und prachtvolle Burgen, wie die Burg Bouzov. Wie ein Prototyp aus einem Playmobil-Bausatz thront sie an den nördlichen Ausläufern des Drahener Berglandes. Ein überwiegend hügeliger Streckenabschnitt führt Sie über Wald und Wiesen zur alten mährischen Hauptstadt Olomouc. Aufgrund ihrer kunstvollen Architektur trägt sie den Beinamen „Kleines Prag". Olomouc verlassend erreichen Sie den Fuß der Beskydy Berge und genießen das traumhafte Panorama. Weitere pittoreske Städte wie Hranice und Štramberk liegen vor Ihnen. In der Těšínsko Region überqueren Sie die Grenze; die Tour findet ihren weiteren Verlauf in Polen. Zahlreiche Bademöglichkeiten befinden sich entlang des Weges, sowie die Stadt Pszyna mit ihrem prächtigen Schloss. Die Stadt Oswieczim erlangte im Zweiten Weltkrieg durch das nahe gelegene Konzentrationslager Auschwitz eine traurige Bekanntheit. Vor hier aus geht es weiter zur historischen Stadt Krakau. In der stürmischen Geschichte Polens war Krakau stiller Zeuge seines Anfangs, seiner Höhepunkte und seiner Untergänge. Die Altstadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, unter anderem die mittelalterliche Burganlage Wawel.

ANFORDERUNGSLEVEL
zu den Reisedetails

Radreisen in Polen

Polen - Der direkte Nachbar Deutschlands im Osten

Mit einer Größe von knapp unter 313 Tausend Quadratkilometern ist Polen das sechstgrößte Land der Europäischen Union. Damit liegt der östliche Nachbar Deutschlands in der Statistik der größten EU-Länder nur zwei Ränge hinter der Bundesrepublik. Wunderschön und abwechslungsreich sind die unterschiedlichen Regionen Polens, die sich hervorragend mit dem Fahrrad entdecken lassen. Die Landschaften reichen vom Flachland an der Küste im Norden bis hin zu den Hochgebirgen der Hohen Tatra im Süden.

Radreisen in Polen: Küste und Flachland im Norden

Der Norden Polens ist geprägt durch seinen über 500 km langen Küstenstreifen entlang der Ostsee. Die bekannteste Hafenstadt des Landes ist Danzig. Die ehemalige Hansestadt ist Heimat des wichtigsten polnischen Seehafens und zugleich einer der bedeutendsten Handelsplätze des Landes. Radreisen sind hier ohne große Anstrengungen möglich, da weite Teile des Küstengebiets aus flachen Landschaften, Wiesen und ausgedehnten Waldgebieten bestehen.

Drei polnische Seenplatten

Während die Pommersche Seenplatte und die Großpolnische Seenplatte im Nordwesten Polens zu finden sind, liegt die Masurische Seenplatte im Nordosten des Landes. Das etwa 1.700 qkm große Gebiet besteht aus einer Vielzahl von Seen, die sich im Rahmen einer gemütlichen Radreise erkunden lassen. Der hier liegende Spirdingsee (poln.: Sniardwy) ist mit einer Fläche von knapp 114 qkm sowohl das größte Gewässer der Masurischen Seenplatte wie auch der größte See Polens.

Tiefland und Mittelgebirge

Südlich an die Seenplatten grenzt ein breiter Streifen des polnischen Tieflands. Hier befindet sich unter anderem die polnische Landeshauptstadt Warschau sowie bedeutende Städte wie das im Westen gelegene Posen. Aufgrund überschaubarer Steigungen fällt das Radfahren bei einer Radreise hier sehr leicht. Unmittelbar südlich und östlich des Tieflands erheben sich traumhaft schöne Mittelgebirge wie das Kleinpolnische Hochland und das Lubliner Hügelland.

Hochgebirge der Hohen Tatra im Süden

Die Hohe Tatra ist ein im äußersten Süden Polens gelegenes Hochgebirge, das zu weiten Teilen auch in der angrenzenden Slowakei liegt. Das zu den Westkarpaten gehörende Gebirge ist Teil eines Nationalparks. Aufgrund seiner besonderen Bedeutung wurde das Gebirge von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt. Geeignet ist die Hohe Tatra für sportlich ambitionierte Radfahrer, die im Zuge einer Radreise sowohl die Natur der Berge genießen wie auch gern Gebirgsdörfer und kleine Städte besuchen.