Startseite>Mountainbike-Reisen>Afrika>Tansania

Mountainbike-Reisen Tansania

MTB-Reisen durch Tansania

Mit dem MTB durch die schönsten Regionen Tansanias

Kilimanjaro, Savannen-Lanschaften und Nationalparke: Schon der Name "Tansania" weckt Bilder. Auf unserer Mountainbikereise durch Namibia fahren wir durch einsame Savannen und begehen uns auf Safari durch den Arusha Nationalpark. Im Anschluss an den Mountainbikeurlaub besteht die Möglichkeit zur Besteigung des Kilimanjaros.

Afrika - Tansania
Mountainbike Reisen

Kilimanjaro-Umrundung mit dem MTB (Optional: Besteigung im Anschluss)

9 Tage - Gruppenreise

Mit dem MTB durch Tansania - mit 370 Kilometer und 5200 Höhenmeter führt die MTB Strecke um Afrikas höchsten Vulkan. Dabei geht es auf der MTB-Reise auf steinigen Pisten durch Regenwälder und Dörfer der Chagga und Merus sowie in die wildreiche Savanne der Massai. Aber nicht nur die Landschaft beeindruckt auf der Mountainbikereise durch Tansania: Bei einer Übernachtung in einem Massai Kulturdorf und auf einer Safari lernt man Bräuche, Gesänge und Gerichte kennen, sowie afrikanisches Großwild. Optional zur MTB Tour durch Tansania kann die Besteigung des höchsten afrikanischen Berges angeschlossen werden: Auf der wenig begangenen Machame Route ersteigen wir im Anschluss den Berg. Dabei wird auf eine langsame Akklimatisierung wert gelegt. Erst durch Regenwald, später durch Gras und weiter oben durch Geröll und Schnee steigen wir auf. Durch die ruhigere Route treffen wir meist nur wenige Bergsteiger - die Camps sind dementsprechend weniger besucht. Träger nehmen unser Gepäck auf, so dass man tagsüber nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs ist. Zur Stärkung begeben wir uns in ein Zelt in dem gegessen wird – das ist besonders abends ein angenehmer Komfort, denn es wird schnell kalt.

Anforderungslevel
Fahrtechniklevel
zu den Reisedetails
Afrika - Tansania
Mountainbike Reisen

Mit dem MTB auf den Gipfel des Kilimanjaro

9 Tage - Gruppenreise

Seit 2016 ist es möglich, mit dem MTB auf den Kilimanjaro zu biken. Dafür wurden jedoch keine separaten Trails angelegt, sondern man teilt sich außer an den ersten beiden Bike-Tagen die Route mit den Bergwanderern. Vom Kilema Gate bis zur Horombo Hütte begegnet man kaum anderen Menschen. An den weiteren drei Tagen nutzen wir diesselben Unterkünfte wie die Wanderer. Die Wegbeschaffenheit reicht von Waldwegen über Wurzel- und Felstrails zu Grasfeldern und in der vegetationslosen Zone bis zu Geröllhängen mit Schnee und Fels. Wir schalten zur Einstimmung und Akklimatisierung diese Gipfeltour die Umrundung des höchten Bergs Afrikas vor: Auf 370 Kilometern mit 5200 Höhenmetern führt die MTB Strecke erst um Afrikas höchsten Vulkan herum. Dabei geht es auf steinigen Pisten durch Regenwälder, Dörfer der Chagga und Meru sowie in die wildreiche Savanne der Massai. Der zweite Teil der Radreise führt dann hinauf auf Afrikas höchsten Berg. Dabei werden auf 77 Gesamtkilometern 3910 Höhenmeter überwunden.Optional zur MTB Tour durch Tansania kann die Besteigung des höchsten afrikanischen Berges angeschlossen werden: Auf der wenig begangenen Machame Route ersteigen wir im Anschluss den Berg. Dabei wird auf eine langsame Akklimatisierung wert gelegt. Erst durch Regenwald, später durch Gras und weiter oben durch Geröll und Schnee steigen wir auf. Durch die ruhigere Route treffen wir meist nur wenige Bergsteiger - die Camps sind dementsprechend weniger besucht. Träger nehmen unser Gepäck auf, so dass man tagsüber nur mit einem leichten Tagesrucksack unterwegs ist. Zur Stärkung begeben wir uns in ein Zelt in dem gegessen wird – das ist besonders abends ein angenehmer Komfort, denn es wird schnell kalt.

Anforderungslevel
Fahrtechniklevel
zu den Reisedetails