Startseite>Amerika>Durch den abenteuerlichen Osten (16 oder 23 Tage)
Radreise Cuba Ost
Trekkingbike Reisen Amerika - Kuba Durch den abenteuerlichen Osten (16 oder 23 Tage) 23 Tage - Gruppenreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Trekkingbike Reisen
Amerika - Kuba

Durch den abenteuerlichen Osten (16 oder 23 Tage)

23 Reisetage, Gruppenreise
Anforderungslevel

Highlights

Santiago - "Kulturelle Wiege" des Landes
Reizvolle Kolonialstädte
Tafelberge und endlose Weiten in Guantanamo
La Farola – Pass durch den Bergregenwald
Halbinsel Cayo Saetía
Radreise Cuba Ost
Radreise Cuba Ost
Radreise Cuba Ost
Radreise Cuba OstRadreise Cuba Ost © Biketeam Radreisen
Radreise Cuba OstRadreise Cuba Ost © Biketeam Radreisen
Radreise Cuba OstRadreise Cuba Ost © Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
Eine einmalige Radreise durch Kubas Osten – die Etappen verlaufen überwiegend am Meer und durch touristisch nicht erschlossene, ländliche Gebiete. Einige Etappen der Fahrradreise führen durch hügeliges bis bergiges Gelände. Einzigartige Möglichkeit, die phantastische Landschaft zu erleben und direkten Kontakt zur Bevölkerung zu knüpfen.​
 
1. Tag
Erst mal ankommen
Abflug in Deutschland. Nachmittags Ankunft auf dem Flughafen Holguín und Transfer ins Hotel. In einem gemütlichen kleinen Hotel in Holguín erholen wir uns erst einmal von der Flugreise und Sie können Ihren Koffer deponieren (2 ÜN).
2. Tag
Holguín
Zum Akklimatisieren und Durchchecken der Fahrräder bleiben wir einen Tag in Holguín. Der Tag ist zur freien Verfügung.
3. Tag
Auf ebenen Straßen Richtung Sierra Maestra
Frühmorgens machen wir uns per Rad auf den Weg nach Bayamo, der Hauptstadt der Provinz Granma  am Fuße der Sierra Maestra (1 ÜN). Eine topfebene Strecke meist mit leichtem Rückenwind bringt uns in wenigen Stunden an unser Etappenziel. Bayamo ist eine reizvolle Stadt mit gut erhaltener Bausubstanz aus der Kolonialzeit und einer interessanten Geschichte (ca. 79km / 450Hm).
4. Tag
Eine alte Hafenstadt
Durch reizvolle Kulturlandschaft mit vielen kleinen Gemüsebaubetrieben radeln wir weiter nach Manzanillo, wo wir erstmals den Blick auf das Meer genießen können. Auf einer Erhebung liegt unser Hotel “Guacanayabo” (1 ÜN). (ca. 68km / 343Hm)
5. Tag
Immer am Meer entlang
Weiter geht’s entlang der Küste nach Niquero, einem freundlichen, wenig touristischen Städtchen, wo wir in einem kleinen Hotel wohnen (2 ÜN). Niquero ist vom Tourismus kaum berührt und die Bevölkerung ist hier besonders hilfsbereit und kontaktfreudig (ca. 82km / 452Hm).
6. Tag
Ein Tag in Niquero
In diesem Örtchen kann man interessante Dinge erleben und nette Kontakte knüpfen. Auch ein Ausflug ins nahegelegene Naturschutzgebiet oder zum Strand ist fakultativ möglich. Nicht weit von hier strandeten 1956 die Revolutionäre um Fidel Castro mit ihrer berühmt gewordenen Yacht “Granma” und begannen den bewaffneten Kampf gegen die Batista-Diktatur. Heute ist dieser Ort ein beeindruckendes Nationaldenkmal.
7. Tag
Auf zur Karibik
Frühmorgens brechen wir nach Marea del Portillo auf, wo wir in einem Hotel der gehobenen Mittelklasse übernachten (1 ÜN). Diese Etappe beschert uns einige Steigungen, da wir die Westausläufer der Sierra Maestra überqueren. Dafür werden wir durch eine eindrucksvolle Landschaft entschädigt. Nach einer traumhaft schönen Abfahrt erreichen wir das Hotel am Strand (ca. 58km / 454Hm).
8. Tag
Vorbei am Pico Turquino
Die landschaftlich einzigartige Küstenstraße, auf der kaum Verkehr ist, führt uns zwischen Karibischem Meer und Sierra Maestra nach La Mula. Auch hier sind einige beträchtliche Steigungen zu bewältigen. An der Flussmündung des Rio Turquino übernachten wir in einem kleinen Feriendorf in einfachen Hütten (1 ÜN) (ca. 53km / 1067Hm).
9. Tag
Menschenleere Küste
Weiterfahrt in Richtung Santiago de Cuba, das wir jedoch noch nicht am selben Tag erreichen können. Wir übernachten einmal in einem der beiden sehr gepflegten Hotels mit herrlichem Blick auf die Felsküste (ca. 42km / 632Hm).
10. Tag
Santiago de Cuba: Wiege der Cubanischen Revolution
Nach einer weiteren Etappe entlang der Küste erreichen wir Santiago de Cuba, die zweitgrößte Stadt Cubas und “Wiege der Cubanischen Revolution” (2 ÜN). Nach dem Einchecken im Hotel bleibt noch Zeit für einen Stadtbummel. Hier gibt es viel zu sehen wie zum Beispiel die Moncada-Kaserne, den Hauptfriedhof “Santa Ifigenia”, die “Casa de la Trova” oder die malerische Altstadt mit ihrem turbulenten Leben (ca. 79km / 777Hm).
11. Tag
Santiago, die heimliche Hauptstadt
In Santiago haben wir einen weiteren Tag um diese lebensfrohe Stadt zu genießen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen.
12. Tag
Guantanamera, Guajira Guantanamera
Heute erwartet uns eine lange und landschaftlich reizvolle Etappe. Tafelberge und endlose Weiten erinnern uns an Westernfilme. Nachmittags erreichen wir Guantánamo, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Wir übernachten im Hotel “Guantánamo” (1 ÜN). Wer noch fit ist, für den lohnt ein Spaziergang durch die freundliche Kolonial-Stadt (ca. 86km / 1022Hm).
13. Tag
Cubanische Savanne
Kurz nach dem Verlassen Guantánamos passieren wir den Abzweig zur US-Marinebasis. Danach haben wir einige Steigungen zu überwinden. Entlang der kakteenreichen Südküste fahren wir bis in die Nähe von Imías. In einem kleinen Feriendorf übernachten wir in einfachen Hütten am Strand, etwa 20 Kilometer von der Paßstraße “La Farola” entfernt (1 ÜN) (ca. 78km / 656Hm).
14. Tag
La Farola – Der Pass durch den Bergregenwald nach Baracoa
Aufbruch zur landschaftlich fantastischen Passstrecke, die uns über die “Sierra de Purial” und die “Cuchillas de Baracoa” von der trockenen Süd- zur tropisch-feuchten Nordostküste führt. Auf dieser Strecke sind beträchtliche Steigungen zu überwinden. Mit einigen Pausen und einem angemessenen Tempo ist die Etappe aber für jeden zu schaffen. Am Nachmittag erreichen wir nach einer wunderbaren Abfahrt Baracoa, die älteste Stadt Cubas, wo wir je nach Gruppengröße in kleinen Pensionen oder einem der beiden gepflegten Hotels untergebracht sind (2 ÜN) (ca. 77km / 1938Hm).
15. Tag
Baracoa – Juwel des Ostens
Baracoa – die erste Hauptstadt Cubas – ist eine der reizvollsten Städte des cubanischen Ostens, auch wenn das Städtchen in den letzten Jahren vom Geheimtipp zum beliebten Reiseziel für Individualisten geworden ist. Hier können wir uns am Strand entspannen, quirliges Nachtleben genießen oder an einer der vielen möglichen Exkursionen teilnehmen: Fahrt zur Mündung des Río Yumurí, Wanderung durch den Bergwald, Tagesausflüge zu Cubas wildestem Urwaldfluss “Río Toa” im Nationalpark “Alexander von Humboldt” mit Bootsfahrt und vieles mehr. Teilnehmer, die die 2-wöchige Reise gebucht haben, fliegen am Abend zurück nach Deutschland (Ankunft am Mittag des 16. Tages).
16. Tag
Letzter Tag in Baracoa
Wir genießen einen weiteren Tag in der reizvollen Stadt und ihrer Umgebung.
17. Tag
Vom Urwald ins “Industriegebiet”
Zunächst geht es nordwärts durch sattgrüne hügelige Tropenlandschaft. Am Traumstrand Maguana können wir noch eine kurze Badepause einlegen. Dann fahren wir weiter in die Nickelstadt Moa. In unmittelbarer Umgebung der Stadt liegt eines der größten Nickelabbaugebiete der Erde. Hier übernachten wir im Hotel Miraflores (1ÜN) (ca. 76km / 1003Hm).
18. und 19. Tag
Erinnerungen an den Schwarzwald
Durch sanft gewellte Kulturlandschaft gelangen wir nach Mayarí. Von hier aus bringen geländegängige Fahrzeuge – oft sind es legendäre russische LKWs – zum Hotel Pinares de Mayarí, das an Blockhütten im Schwarzwald erinnert. Hier verbringen wir zwei Nächte. Alternativ kann auch eine Übernachtung auf der Insel Cayo Saetía stattfinden (ca. 103km / 1407Hm).
20. Tag
Strand und Palmen
Durch sanft gewellte Kulturlandschaft gelangen wir an den schönen Badestrand von Guardalavaca (1 ÜN). Hier können wir den anstrengenden Tag mit einem Bad im Meer beschließen (ca. 103km / 791Hm).
21. Tag
Rückfahrt nach Holguín
Von Guardalavaca aus machen wir uns nach dem Mittagessen wieder auf den Weg nach Holguín (1 ÜN) (ca. 56km / 622Hm).
22. - 23. Tag
Zurück ins kalte Europa
Transfer zum Flughafen und Rückflug. Ankunft in Deutschland am Folgetag.

Enthaltene Leistungen:

Flug ab Deutschland nach Holguín/Cuba und zurück
19x (13x) Übernachtung/Frühstück in Mittelklassehotels bzw. Hotels der gehobenen Mittelklasse
2x Übernachtungen/Frühstück in einfachen Campinganlagen mit Hütten
Touristenkarte für maximal 30 Tage Aufenthalt
Ausreisesteuer
Deutsche Reisebegleitung
Etappenplan mit Kartenausschnitten für jede Etappe

Nicht enthalten:

nicht genannte Mahlzeiten
Getränke
Radmiete bzw. Fahrradmitnahme im Flugzeug
Fahrradtaschen (Leihgebühr für wasserdichte Taschen: 25 € / Paar, vor Ort zu bezahlen)
Transfers bzw. Eintrittspreise im Zusammenhang mit optional angebotenen Exkursionen während der Tour
Zusätzliche Transfers, die auf Wunsch von Teilnehmer/inne/n durchgeführt werden
Trinkgelder

Zusätzliche Entgelte (optional)

Radmiete 16 Tagereise 100,00 €
Radmiete 23 Tagereise 150,00 €
Radmitnahme im Flugzeug je Strecke 75,00 €
Rail & Fly 2.Kl. 75,00 €
Einzelzimmerzuschlag 23 Tagereise 320,00 €
Einzelzimmerzuschlag 16 Tagereise 250,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)

ungefähre Gruppengröße

2
bis
15
Gäste  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Durchführung: Partnerveranstalter (AGB)

Für diese Radreise schreiben wir Ihnen 24 bzw. 26 Bonuspunkte (lange Variante) (weitere Informationen zu unserem Bonus-Punkte-System) gut.
TERMIN
PREIS
STATUS
30.09.2018 - 22.10.2018
Plätze
2690€

23 Reisetage


30.09.2018 - 15.10.2018
Plätze
2490€

16 Reisetage


28.10.2018 - 19.11.2018
Plätze
2690€

23 Reisetage


28.10.2018 - 12.11.2018
Plätze
2490€

16 Reisetage


25.11.2018 - 17.12.2018
Plätze
2690€

23 Reisetage


25.11.2018 - 10.12.2018
Plätze
2490€

16 Reisetage


23.12.2018 - 14.01.2019
Plätze
3190€

23 Reisetage


23.12.2018 - 07.01.2019
Plätze
2890€

16 Reisetage


20.01.2019 - 11.02.2019
Plätze
2690€

23 Reisetage


20.01.2019 - 04.02.2019
Plätze
2490€

16 Reisetage


10.02.2019 - 04.03.2019
Plätze
2690€

23 Reisetage


10.02.2019 - 25.02.2019
Plätze
2490€

16 Reisetage


10.03.2019 - 01.04.2019
Plätze
2690€

23 Reisetage


10.03.2019 - 25.03.2019
Plätze
2490€

16 Reisetage


07.04.2019 - 29.04.2019
Plätze
2990€

23 Reisetage


07.04.2019 - 22.04.2019
Plätze
2790€

16 Reisetage


= Reise buchbar
= Reise gesichert & buchbar
= Nicht mehr buchbar
Es besteht auch die Möglichkeit, diese Reise als Privatreise zum Wunschtermin für Sie durchzuführen. Gerne können Sie hier einen konkreten Termin unverbindlich anfragen.
Privatreise anfragen

Zusatzleistungen

Radmiete 16 Tagereise 100,00 €
Radmiete 23 Tagereise 150,00 €
Radmitnahme im Flugzeug je Strecke 75,00 €
Rail & Fly 2.Kl. 75,00 €
Einzelzimmerzuschlag 23 Tagereise 320,00 €
Einzelzimmerzuschlag 16 Tagereise 250,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)
Die Reiseerlebnisse und Eindrücke unserer Reiseteilnehmer sind uns wichtig. Daher haben wir auf unserer Website die Darstellung von Gästestimmen neu aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit noch nicht zu allen Reisen Gästestimmen zur Online-Darstellung vorliegen haben.

Aktuell besteht zu dieser Reise noch keine Gästestimme.
Sie haben an der Reise teilgenommen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihr Reiseerlebnis mit uns teilen.
 
Wir beraten Sie gerne!
Christa Oehmen, Peter Bär, Katharina Baus
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de