Startseite>Mit dem Rennrad quer durch Großbritannien: Land´s End - John O´Groats
Rennradreise_Grossbritannien_Reiseheader.jpg
Rennrad Reisen Europa - Grossbritannien, Schottland Mit dem Rennrad quer durch Großbritannien: Land´s End - John O´Groats 16 Tage - Gruppenreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Rennrad Reisen
Europa - Grossbritannien, Schottland

Mit dem Rennrad quer durch Großbritannien: Land´s End - John O´Groats

16 Reisetage, Gruppenreise
Anforderungslevel

Highlights

Auf einer Reise Britannien durchqueren
Vom schroffen Land´s End in Cornwall bis zum nördlichsten Punkt John O´Groats
Mittelschwere Rennrad-Reise für Genießer
alle Höhepunkte der britischen Landschaften
Internationale Rad-Gruppe
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
Großbritannien gilt zwar als Insel, aber es ist schon eine ordentliche Landmasse, die sich da auftut. Die Landzüge auf den rund 1.600 Kilometer von Süd nach Nord wechseln ihre Gestalt, von der Seite, mit der man sie betrachtet: Raue Bergpfade, tausende Seen, weites Moor und bewaldetes Gebiet vermitteln Gefühle von endloser Weite und einer rauen Wildnis, die vor allem im Norden ihr volles Potential entfaltet. Fans wilder Landschaften kommen hier voll auf ihre Kosten - spätestens in Schottland grüßt die Zivilisation allenfalls aus der Ferne. „Enjoy the pain“ lautet eine gängige Grußformel unter Outdoor-Enthusiasten und die Briten sind stolz darauf, dass ihre eiszeitlich geprägte Topografie die Lebensgeister erweckt. Wir beginnen unsere Tour am südwestlichen Zipfel in Land's End, um die vorherrschenden Winde zu nutzen, folgen der kornischen Küste, passieren die wilden Weiten des Dartmoor und überqueren den Fluss Severn nach Hereford. Bald begrüßen uns die zerklüfteten schottischen Cairngorms bei Inverness, bevor wir uns am nördlichsten Zipfel Schottlands, in John O'Groats, zur bewältigten Tour gratulieren. Die sorgfältig ausgewählte Route führt über möglichst wenig befahrene Straßen. Unsere Teilnehmer erhalten GPS-Geräte, sodass jeder auch sein eigenes Tempo fahren kann.
 
1. Tag
Individuelle Anreise nach St. Just
Wir treffen uns am späten Nachmittag in St. Just, einem netten Küstenstädtchen im äußersten Südwesten Englands (1 ÜN), wo wir unseren ersten Abend verbringen. Für die Anreise empfehlen wir die Bahn vom Flughafen London, Plymouth oder Bristol bis zum Endbahnhof in Penzance. Von dort bieten wir um 16:30 einen Transfer zu unserer ersten Unterkunft an. Gerne sind wir Ihnen bei der Anreise behilflich, sprechen Sie uns einfach an. Nach der Ankunft erhalten Sie, falls Sie ein Mietrad gebucht haben, Ihr Fahrrad, das passend auf Ihre Größe eingestellt wird. Am Abend besprechen das bevorstehende Reiseprogramm.
2. Tag
Von Land's End nach Bodmin
Wir starten früh am Morgen, um genügend Zeit für eine gemütliche Aufwärmrunde nach Land's End zu haben, wo wir unser Abenteuer beginnen. Von Land's End durchqueren wir den westlichsten Zipfel Englands in Richtung Osten zum Küstenstädtchen Penzance. Wir fahren über Redruth auf einigen der schönsten Landstraßen Cornwalls weiter in Richtung Norden bis nach Bodmin, wo wir übernachten. 1 ÜN in Bodmin (ca. 118 km, ca. 1700 Hm).
3. Tag
Von Bodmin nach Tiverton
Ein gutes Frühstück stärkt für den Tag und das können wir gebrauchen, denn auf dieser Etappe legen wir ein paar Steigungen zurück. Wir schlängeln uns über gesäumte Landstraßen an zahlreichen Dörfern vorbei. Über die Tamar bei Launceston lassen wir Cornwall hinter uns und gelangen am Nachmittag zu unserem Übernachtungsort nach Tiverton. 1 ÜN in Tiverton (ca. 128 km, ca. 1570 Hm).
4. Tag
Von Tiverton nach Wells
Wir verlassen Tiverton und fahren nach Somerset, wo wir über gewundene Landstraßen nach Taunton gelangen und von dort aus über die Somerset Levels fahren. Sanft wellige, dünn bewaldete Landschaften mit einzelnen Kreideklippen begleiten uns. Wir umrunden die historische Stadt Glastonbury mit ihrem sagenumwobenen Tor, das uns aus der Ferne den Weg zeigt. Der letzte Streckenabschnitt führt zur kleinen Domstadt Wells an den Südfuß der Mendip Hills, unserem Etappenziel. 1 ÜN in Wells (ca. 100 km, ca. 780 Hm).
5. Tag
Von Wells nach Hereford
Wir verlassen Wells und fahren in das Dorf Cheddar. Die gleichnamige Cheddar-Schlucht gibt ihr Bestes, um ihre Besucher zu beeindrucken: In einer ihrer Höhlen, der Gough’s Cave, wurde im Jahr 1903 das älteste vollständige menschliche Skelett Britanniens, der etwa 9.000 Jahre alte Cheddar Man, gefunden. Insgesamt umfasst die Schlucht eine Länge von fünf Kilometern, ihre 113 Meter hohen Kalksteinwände sind von zahlreichen Höhlen durchzogen. Wir fahren auf Seitenstraßen weiter in Richtung Norden und überqueren den Fluss Severn über den Radweg der imposanten Severn Bridge. Hinter Cheptow treffen wir auf die reizvolle Landschaft des Wye-Tals, fahren durch Monmouth und erreichen unsere Unterkunft in Hereford. 1 ÜN in Hereford (ca. 130 km, ca. 1600 Hm).
6. Tag
Von Hereford nach Ironbridge
Wieder zurück im Sattel, fahren wir durch die kleinen Dörfer der Grafschaften Herefordshire und Worcestershire durch die Marktstadt Leominster, dem Ort der Schlacht von Llanllieni. Im Jahr 1052 lieferten sich hier die Normannen und Waliser einen erbitterten Stellungskrieg.
Nächster Halt ist Shropshires historisches Ludlow mit seinen schwarz-weißen Fachwerkhäusern und einer Burgruine. Wir treten anschließend etwas härter in die Pedale, nehmen ein paar Steigungen in Angriff und erreichen über malerische Städte und Dörfer wie Much Wenlock und Little Wenlock unser Etappenziel in Ironbridge. 1 ÜN in Ironbridge (ca. 89 km, ca. 700 Hm).
7. Tag
Von Ironbridge nach Bolton
Auf den Landstraßen von Shropshire fahren wir morgens nach Market Drayton. Der Ort ist wegen seines alten Marktplatzes und seiner Fachwerkhäuser bekannt. Ein paar Meilen weiter erreichen wir Cheshire bei Wilksley auf dem Weg zur römischen Stadt Nantwich. Von hier aus führt unsere Route über Midlewich, Knutsford und Leigh auf einer Kombination von Neben- und Seitenstraßen nach Bolton. Willkommen in Nordengland. 1 ÜN in Bolton (ca. 140 km, ca. 760 Hm).
8. Tag
Von Bolton nach Kirkby Lonsdale
Englischer als heute wird’s nicht. Wir passieren von Bolton aus drei Grafschaften und fahren über Rivington und den Großraum Manchester nach Lancashire. Wir umfahren die größeren Städte und meiden weitestgehend viel befahrene Straßen auf unserem Weg in Richtung Norden. Nachmittags erreichen wir North Yorkshire und die Dörfer Slaidburn und High Bentham. Nach einer Woche im Sattel und etwas mehr als 800 zurückgelegten Kilometern erreichen wir die verschlafene Stadt Kirkby Lonsdale am Rande des Lake District. 1 ÜN in Kirkby Lonsdale (ca. 110 km, ca. 1700 Hm).
9. Tag
Von Kirkby Lonsdale nach Talkin
Die heutige Etappe gilt als landschaftliches Highlight der gesamten Tour. Nicht weiter verwunderlich, denn die Cumbrian Mountains und der Lake District machen einen Großteil der eindrucksvollen Berg- und Seenlandschaft Großbritanniens aus. Im Volksmund heißt die Gegend allumfassend „The Lakes“. Der Lake District ist einer von fünfzehn Nationalparks des Vereinigten Königreiches und erhielt im Juli 2017 den Status eines UNESCO-Welterbes. Unser Etappenverlauf demonstriert die Landschaften auf ihre eindrucksvollste Art und ist ebenso dramatisch wie rau, da wir auf verlassenen Straßen durch Dörfer und Städte wie Orton, Langwathby und Talkin fahren. Am Abend besteht eine sehr englische Möglichkeit, die verbrauchten Kalorien wieder aufzufüllen, und zwar mit Cumberland-Würstchen und klebrigem Toffee-Pudding. Last Chance – denn am nächsten Tag geht es weiter nach Schottland. 1 ÜN in Talkin (ca. 100 km, ca. 1200 Hm).
10. Tag
Von Talkin nach Peebles
Auf dem Weg durch abgelegene Landstraßen machen wir uns auf den Weg zur schottisch-englischen Grenze. Ein Paar Kilometer dahinter erreichen wir Langholm, wo wir dem Verlauf der B709 folgen, was die Navigation vereinfacht. Traquir empfängt uns freundlich, und weiter geht’s über Innerliethen und Glentress nach Peebles, unserem Tagesziel. Im Verlauf der Jahrhunderte hinterließen schottische Könige ihre Spuren in Peebles; der Ort zählt zu den ältesten Royal Burghs in Schottland (ca. 120 km, ca. 1350 Hm).
11. Tag
Von Peebles nach Perth
Schottische Einsamkeit empfangen wir in den Moorfoot Hills. Die sanft-gewellten Hügelketten verbreiten eine fast schon meditative Stille und die sollten wir genießen: Je näher wir an die Hauptstadt Edinburgh gelangen, desto trubeliger wird der Verkehr auf den Straßen. Wir fahren auf den Firth of Forth über die Forth Road Bridge und gelangen in das Königreich Fife. Ruhige Straßen leiten uns über Kinross nach Perth, wo wir übernachten. Perth hat durch ihre jahrhundertealte Geschichte eine Vielzahl von bekannten architektonischen und historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten. 1 ÜN in Perth (ca. 110 km, ca. 950 Hm).
12. Tag
Von Perth nach Ballater
Ab auf die Räder, raus aus Perth. Wir fahren in Richtung Norden durch von Feldern durchzogenes Gebiet, was für seine Himbeeren berühmt ist und von Hügeln und Bergzügen überragt wird. Die größte Herausforderung des Tages ist der Aufstieg über den Teufelswinkel zum Glenshee Ski Center. Vor Braemar erföffnet sich mit den Highlands eine der wildesten und majestätischsten Landschaften ganz Schottlands. Der Abschluss des Tages ist wahrhaftig königlich, wenn wir entlang der Ufer des Dee zum Balmoral Castle gelangen. Wir übernachten in Ballater; der Ort liegt im Schatten der Cairngorm Mountains. Einige Geschäfte im Ort dürfen das By Royal Appointment führen und zählen damit zu den offiziellen Hoflieferanten des englischen Königshauses. 1 ÜN in Ballater (ca. 110 km, ca. 1300 Hm).
13. Tag
Von Ballater nach Inverness
Wer durch die Highlands fährt, wird dazu verleitet, das Fahrtempo zu verringern. Wenn wir von Ballater weiterfahren, passieren wir eine spektakuläre Landschaft, durchzogen von schroffen Bergzügen, stillen Seen und exponierten Moorlandschaften. Wir fahren weiter durch die Dörfer Dava und Dulsie bis nach Culloden Battlefield, dem Ort der letzten Schlacht auf britischem Boden. Wenige Kilometer dahinter erreichen wir Inverness, wo wir übernachten. 1 ÜN in Inverness (ca. 117 km, ca. 1400 Hm).
14. Tag
Von Inverness nach Lairg
Wir nähern uns unserem Ziel. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zur Schwarzen Insel, einer zerklüfteten Halbinsel zwischen Inverness und Dingwall. Über den Cromarty Firth führt uns eine schmale Straße bis zur Bonar Bridge, wo wir Dornorch Firth treffen. Anschließend geht es nach Norden, vorbei an The Fall of Shin und nach Lairg, unserem vorletzten Übernachtungsort. 1 ÜN in Lairg (ca. 100 km, 800 Hm).
15. Tag
Von Lairg nach John O'Groats
Der letzte Tag auf dem Rad führt uns zur nördlichsten Küste des britischen Festlandes. Ein scharfer Richtungswechsel bei Bettyhill führt uns nach Thurso, der nördlichsten Stadt des schottischen Festlandes. Die frühe Wikingersiedlung wurde nach dem nordischen Gott Donners‘ Thor benannt. Wir riechen die Luft der Zielgeraden, erreichen kurze Zeit später John O’Groats, halten für ein Foto an und lassen es uns am Abend verdientermaßen gutgehen. Grund zur Freude besteht allemal, denn wir sind von Land’s End nach John O’Groats gefahren. 1 ÜN in John O'Groats (ca. 150 km, ca. 1050 Hm).
16. Tag
Transfer nach Inverness und individuelle Heimreise
Gegen neun Uhr morgens erfolgt unser etwa dreistündige Rücktransfer nach Inverness. Die Weiterfahrt mit der Bahn zu den Flughäfen Edinburgh oder Glasgow ist ab ca. 13:30 möglich, Flugreisende direkt ab Inverness werden zum Airport gebracht (Abflug nicht vor 15:00 Uhr). Gerne planen wir Ihre An- und Abreise für Sie. Geben Sie uns hierfür bitte Bescheid.

Enthaltene Leistungen:

15 Übernachtungen in B&Bs, Gästenhäusern und kleinen Mittelklassehotels mit Frühstück
7x Mittagspicknick (oder Einkehr bei entsprechender Wetterlage)
Begleitfahrzeug und Radguide (englischsprachig)
Gepäcktransport
GPS Gerät mit aufgespielten Routen / optional: GPS – Routendaten für Ihr Navigationsgerät
Transfer vom Bahnhof Penzance um 16:30 Uhr (Tag 1)
Transfer zum Bahnhof bzw. Flughafen Inverness (für Züge ab 13:30 Uhr / Flüge ab 15:00 Uhr)

Nicht enthalten:

Anreise/Rückreise (gerne machen wir Ihnen ein Angebot)
Radmiete
nicht genannte Mahlzeiten
Getränke
Trinkgelder

Zusätzliche Entgelte (optional)

Einzelzimmerzuschlag 675,00 €
Radmiete 280,00 €
Flug/Bahn 0,00 €
(auf Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)

Gruppengröße

6
bis
14
Gäste  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für diese Radreise schreiben wir Ihnen 26 Bonuspunkte (weitere Informationen zu unserem Bonus-Punkte-System) gut.
TERMIN
PREIS
STATUS
18.05.2019 - 02.06.2019
Plätze
2695€

06.07.2019 - 21.07.2019
Plätze
2695€

= Reise buchbar
= Reise gesichert & buchbar
= Nicht mehr buchbar

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag 675,00 €
Radmiete 280,00 €
Flug/Bahn 0,00 €
(auf Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)
Die Reiseerlebnisse und Eindrücke unserer Reiseteilnehmer sind uns wichtig. Daher haben wir auf unserer Website die Darstellung von Gästestimmen neu aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit noch nicht zu allen Reisen Gästestimmen zur Online-Darstellung vorliegen haben.

Aktuell besteht zu dieser Reise noch keine Gästestimme.
Sie haben an der Reise teilgenommen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihr Reiseerlebnis mit uns teilen.
 
Wir beraten Sie gerne!
Christa Oehmen, Peter Bär, Katharina Baus
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de