Startseite>Azoren - Radurlaub auf den einsamsten Inseln Europas
Trekkingbike Reisen Europa - Portugal Azoren - Radurlaub auf den einsamsten Inseln Europas 8 Tage - Individualreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Trekkingbike Reisen
Europa - Portugal

Azoren - Radurlaub auf den einsamsten Inseln Europas

8 Reisetage, Individualreise
ANFORDERUNGSLEVEL

Highlights

Radtouren unterhalb des höchsten Bergs Portugals
Optionale Besteigung des Vulkans Pico möglich
Kraterseen und rauhe Vulkanlandschaften (längste Lava-Höhle der Welt!)
Gemütliche Frühstückspension als Ausgangspunkt
Eines der besten Gebiete für Walbeobachtung (optional buchbar)
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
© Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
© Biketeam Radreisen
Radreise_Azoren
Radreise Azoren © Biketeam Radreisen
Die zweitgrößte Insel des Azoren-Archipels eignet sich hervorragend zum Radfahren: Verkehrsarme Sträßchen ziehen sich durch vulkanisch geprägte, einsame Landschaften. Unsere Radetappen haben wir auf der Fahrradreise so gewählt, dass Sie fast immer tolle Ausblicke auf das Meer haben. Sie begleiten erkaltete Lavaströme und kleine Kraterseen. Ein Highlight während des Radurlaubs auf den Azoren ist die Etappe zur Nachbarinsel Faial mit ihrem großen Krater. Das fruchtbare Land wird vor allem für den Weinanbau genutzt, der aufgrund seiner speziellen Anbaumethode als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziert ist. Die schweren Rotweine mit dem besonderen Aroma wurden bereits im 19. Jahrhundert bis an den Zarenhof von St. Petersburg geliefert. Nutzen Sie den freien Tag zu einer Ausfahrt auf das Meer zur Walbeobachtung (optional). ​
 
1. Tag
Individuelle Anreise auf die Insel Pico
Die Insel ist über Lissabon recht gut zu erreichen. Gerne machen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Flugangebot zur Reise. Unser nettes Gästehaus liegt schön gelegen an der Küste im Hauptort Madalena. Von dort starten die 5 Touren unserer Radwoche.
2. Tag
Durch die Weinanbaugebiete von Pico
Der erste Rad-Tag startet nach einem kurzen Transfer an der östlichen Flanke des Picos – dem namensgebenden Vulkan der Insel. Vorbei an hochgelegenen Süßwasserseen und windschiefen Bäumchen schrauben wir uns hinab ins Fischerdorf Sao Mateus. Ein Besuch beim sogenannten ‚Vigia’ lohnt sich sehr. Von hier halten die Einwohner Picos seid Jahrzehnten Ausschau nach Walen und Delfinen. Entlang der Südküste fahren wir gen Westen und erreichen bald das UNESCO Weltkulturerbe des Weinanbaus. Die Weinbauern der Insel schützen Ihre Trauben auf ganz besondere, und weltweit einzigartige Weise, gegen Wind und Wetter. Unsere Route endet in Madalena.  (Level 1 ca. 36km / 790Hm, Level 2 ca. 49km / 1220Hm)
3. Tag
“Vulkantour”
Die heutige Rundtour steht ganz im Zeichen der Lava. Abflüsse der Schmelze haben ein Gewirr von Höhlen und Tunneln geschaffen, die - auf ewig erstarrt - zu Entdeckungstouren einladen. Die traditionellen Küstendörfer, Lajido und Arcos zeigen, wie der Mensch sich die Lava zu nutze machte und sie zur Erbauung wunderschöner Häuser nutzte. In Cachorro bezeugen wir letztlich wie die endlose Kraft des Atlantiks immerwährend an der basaltischen Küste nagt und wundersame Formationen in den Stein fräst. (Level 1 ca. 48 km/1180 Hm, Level 2 ca. 63 km/1600 Hm)
4. Tag
Vom Pico da Urze in den Osten der Insel
Am Morgen Transfer auf den Pico da Urze. Vom höchsten Vulkankegel der ‚azorianischen Schweiz’ radeln wir immer entlang des Bergkamms auf die Ostspitze der Insel zu. Wir passieren Täler mit endemischer Flora und eine Vielzahl an tiefen Kraterseen. Gesäumt von kilometerlangen Hortensienhecken bietet die Strecke immer wieder Blick nach Nord und Süd, über die unendlichen Weiten des Atlantiks. Rückfahrt per Fahrzeug. (Level 1 ca. 49km / 1170Hm, Level 2 ca. 69km / 1340Hm)
5. Tag
Ruhetag zur freien Verfügung
Nutzen Sie den freien Tag für Erkundungen in der Umgebung von Madalena, machen Sie eine Whale-Watching -Tour, besteigen Sie den Vulkan Pico oder entspannen Sie einfach in unserer Pension. Vor Ort können Sie sich einige Programme zuschneidern lassen. Der Ruhetag kann wahlweise auch auf einen anderen Reisetag gelegt werden.
6. Tag
Unterhalb des Vulkans
Der heutige Tag beginnt inmitten der saftig grünen Ebenen des Hochlandes, die wir mit dem Fahrzeug erreichen. Beäugt von den kritischen blicken des weidenden Viehs kämpfen wir uns zunächst bergauf. Serpentinen führen uns sicher die steile Südflanke des Vulkans hinab bis wir auf Meereshöhe auf die warmen Wälder des schmalen Küstenstreifens treffen. Zahlreiche Bademöglichkeiten laden zur Erfrischung ein. Die Tour endet im schönen Silveria wo die Terrasse eines ganz besonderen Restaurants zum Durstlöschen einlädt. Von Silveria Rücktransfer nach Madalena. (Level 1 ca. 34km / 990Hm, Level 2 ca. 45km / 1250Hm)
7. Tag
Rad-Ausflug auf die Nachbarinsel Faial
Unser Ausflug auf die Nachbarinsel Faial führt uns zunächst per Fähre ins historische Horta und seinen heutzutage weltberühmten Seglerhafen. Von dort erklimmen wir die Caldeira, den zentralen Vulkankrater der Insel (nur Level 2) und rollen dann zurück zum Fähranleger. Lohnenswerte Abstecher sind der botanische Garten und die Bucht von Porto Pim. Der Sandstrand lädt dazu ein den letzten Rad-Tag mit einem Bad im Atlantik zu beenden. Mit dem Fahrzeug und der Fähre erreichen wir dann wieder unsere “Heimatinsel” Pico. (Level 1 ca. 36km / 140Hm, Level 2 ca. 49km / 1160Hm)
8. Tag
Individuelle Abreise oder Verlängerung
Der Flug geht meist um die frühe Mittagszeit, so dass noch ein entspanntes Frühstück möglich ist. Optional bietet sich auch eine Verlängerung an um zum Beispiel Faial noch intensiver kennenzulernen.
BIKETEAM BLOG
Reiseberichte
Erfreunis in grün und blau
Unsere Kundin Frau Sattler machte sich mit Herrn Wibmer im Mai 2018 auf den Weg auf die Azoren. Denn die zweitgrößte Insel des Azoren-Archipels Pico eignet sich hervorragend zum Radfahren: Verkehrsarme Sträßchen ziehen sich über vulkanisch geprägte, einsame Landschaften. Ein Highlight auf den Azoren ist die Etappe zur Nachbarinsel Faial mit ihrem gigantischen Vulkankrater. Das fruchtbare Land wird vor allem für den Weinanbau genutzt, der aufgrund seiner speziellen Anbaumethode als UNESCO-Weltkulturerbe klassifiziert ist. Auf unserem Biketeam Reiseblog berichtet Sie von der Reise, den Touren und Ihren Reiseerlebnissen.

Blogbeitrag lesen >>

Enthaltene Leistungen:

7 Übernachtungen im Gästehaus mit Frühstück
Radmiete MTB (29") mit Helm, Pannenset und Schloss (steht auch am Pausentag zur Verfügung)
Pannenservice und telefonische Hotline
Transfers zu Ausgangs-und Zielpunkten der Radetappen lt. Programm
Fähre nach Horta und zurück (Radetappe auf Faial)
Flughafentransfers (Flughafen Pico)
GPS-Gerät mit aufgespielten Daten an den Radtagen (1 Gerät je 2 Personen)

Nicht enthalten:

Flug auf die Azoren (gerne machen wir Ihnen ein Angebot)
Flughafentransfers von/nach Horta (Nachbarinsel Faial)
nicht genannte Mahlzeiten
Getränke
Trinkgelder

Zusätzliche Entgelte (optional)

unverbindl. Vermittlungsangebot Flug gewünschtauf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag295,00 €
Aufpreis Flughafentransfer und Fähre von/nach Horta (Insel Faial) p.P. und Strecke29,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot 2022 von Pearl Izumi /Milremo (bitte Größe angeben - wir empfehlen etwas größer zu wählen)35,00 €
(Bilder und Informationen)

Gruppengröße

1
bis
beliebig viele
Teilnehmer  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für diese Radreise schreiben wir Ihnen 5 Bonuspunkte (weitere Informationen zu unserem Bonus-Punkte-System) gut.

Wir empfehlen das Tragen eines Fahrradhelms. Bitte denken Sie daran, diesen mitzubringen.

Literaturtipp zur Radreise (hier portofrei online bestellen beim Michael Müller Verlag)
REISEZEITRAUM
PREIS
STATUS
01.07.2022 - 31.08.2022
Plätze
725€

AKTION: KOSTENLOSE STORNIERUNG BIS 30 TAGE VOR ANREISETERMIN (bei Neubuchungen)


01.09.2022 - 30.09.2022
Plätze
695€

AKTION: KOSTENLOSE STORNIERUNG BIS 30 TAGE VOR ANREISETERMIN (bei Neubuchungen)


01.10.2022 - 31.10.2022
Plätze
655€

01.11.2022 - 30.11.2022
Plätze
625€

Zusatzleistungen

unverbindl. Vermittlungsangebot Flug gewünschtauf Anfrage
Einzelzimmerzuschlag295,00 €
Aufpreis Flughafentransfer und Fähre von/nach Horta (Insel Faial) p.P. und Strecke29,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot 2022 von Pearl Izumi /Milremo (bitte Größe angeben - wir empfehlen etwas größer zu wählen)35,00 €
(Bilder und Informationen)
kleiner Reisebericht
Von: Wiebke F. und Peter S. - 24.02.2022
Reisezeitraum: 12.11.2021 - 19.11.2021
Mitte November 2021 verbrachten wir unseren jährlichen Radurlaub auf der Insel Pico. Petra und Nuno empfingen uns mit großer Gastfreundschaft in ihrem Gästehaus. Das saubere Zimmer und der neue große, helle Frühstücks-/Aufenthaltsraum trugen dazu bei, dass wir uns von Anfang an wohl fühlten. Das reichhaltige Frühstück bestand überwiegend aus regionalen Produkten.
Zu Anfang stimmte Petra mit uns zusammen grob die Verteilung der Tagestouren des gesamten Aufenthaltes ab. Entscheidend für die Planungen waren unsere Wünsche, unsere Kondition und natürlich die Wettervorhersage.
So entdeckten wir im Laufe der Woche einen großen Teil der Insel auf zwei Rädern: Die Weinanbaugebiete im Süden und Westen (UNESCO Weltkulturerbe), das Hochland im Inneren der Insel mit den grünen erloschenen Vulkankratern - und die von Wind und Wellen gestaltete Küste im Norden. Eine faszinierende Natur! Den freien Tag nutzten wir zum Aufstieg auf den Berg Pico. Ein Highlight, das man nicht versäumen sollte, sofern das Wetter mitspielt. Den Ausblick auf den markanten Vulkankegel genossen wir auch täglich vom Frühstückstisch aus. Ebenso ist der Ausflug zur und in die Gruta das Torres zu empfehlen. Unser Radausflug zur Nachbarinsel Faial begann zunächst mit tiefhängenden Wolken, die sich im Tagesverlauf aber komplett auflösten, so dass sogar ein Bad im Meer möglich war.
Sehr hilfreich waren die kompetent zusammengestellten Tracks der Touren auf einem Smartphone (am Fahrradlenker befestigt), mit denen es leicht fiel, immer den richtigen Weg zu finden. Zudem erfuhren wir viel Wissenswertes und Interessantes über die Insel durch unsere Gastgeber.
Insgesamt ein schöner und erholsamer Urlaub für aktive Naturliebhaber, den wir in sehr guter Erinnerung haben!

Super Service
Von: Annette S. und Wolfgang W. - 20.06.2018
Reisezeitraum: 14.05.2018 - 21.05.2018
Es war eine tolle Reise! Die Pension war unglaublich schön. Haben uns wie zu Hause gefühlt und täglich eine individuelle Tour von Petra bekommen. Angepasst an unsere Wünsche und das Wetter. Einschl. Walbeobachtung und Besteigung des Pico. Die Touren waren phantastisch und für jeden zu schaffen. Die Insel der Hammer! Da habt ihr alles in allem eine gute Wahl getroffen mit der Insel und der Betreuung vor Ort! Gerne wieder und nur zu empfehlen. Kleine Defekte, Platten usw. wurden sofort von Nuno repariert, auch das anbringen eigener Sattel und Pedale war kein Problem. Super Service.

...einer meiner schönsten Urlaube!
Von: Barbara S. - 07.06.2018
Reisezeitraum: 14.05.2018 - 21.05.2018
Biken auf den Azoren- einer meiner schönsten Urlaube. Super schöne Landschaft, tolle Bike Touren und eine perfekte Organisation. Von A bis Z hat alles reibungslos funktioniert. Unsere Pension war wunderbar und wird mit sehr viel Liebe von Petra und Nuno geführt. Wir kamen als Fremde und gingen als Freunde. Danke an Bike Team Radreisen

Klasse Gastgeber, tolle Insel
Von: Christian L. - 05.07.2017
Reisezeitraum: 23.06.2017 - 01.07.2017
Die vulkanische Landschaft, die Gastfreundschaft als auch die Tatsache, dass die Insel keine Kernziel für den Tourismus mit den üblichen Begleiterscheinungen ist, machen die Tage dort erholsam und entschleunigend.

Tolle Landschaften
Von: Christoph R. - 28.11.2016
Reisezeitraum: 22.04.2016 - 01.05.2016
kaum Tourismus, beeindruckende Natur, sehr unberührt

 
Wir beraten Sie gerne! Unser Team am Hörer und den Tasten ist für Sie da:
Christa Oehmen, Stephanie Reisenberger, Peter Bär
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de