Startseite>trekkingbike-radurlaub>amerika>kolumbien>Radreise von Bogotá nach Medellín
Trekkingbike Reisen Amerika - Kolumbien Radreise von Bogotá nach Medellín 14 Tage - Gruppenreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Trekkingbike Reisen
Amerika - Kolumbien

Radreise von Bogotá nach Medellín

14 Reisetage, Gruppenreise
Anforderungslevel

Highlights

Hauptstadt Bogotá
Grüne Bergwelten der Anden
Besuch einer traditionellen Kaffee-Finca
Kraterförmige Lagune von Guatavita
Halbwüste La Candelaria
La Gachas, der Fluss der fünf Farben
Medellín, die "Stadt des ewigen Frühlings"
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
Kolumbien – ein Land voller Geschichten und Lebensfreude bietet landschaftliche Vielfalt und abwechslungsreiche Etappen zum Radfahren. In Süd-Nord-Richtung, beginnend an der ecuadorianischen Grenze, verlaufen drei fingerartige, sich auffächernde Anden-Gebirgszüge: die Cordillera Occidental, die Cordillera Central und die Cordillera Oriental. Zwischen den Höhenzügen verläuft der Rio Magdalena, der ins karibische Meer mündet. Wir beginnen unsere Radreise in der Hauptstadt Bogotá. Durch vegetationsreiche Wälder und tiefe Täler geht es an kolonialen Dörfern vorbei Richtung Norden nach Bucaramanga, bis wir nach 14 Tagen auf dem Sattel Medellín erreichen, wo die Tour endet.
 
Bitte hier Wunschtermin wählen:
1. Tag23.11.2019
Individuelle Anreise nach Bogotá
Sie reisen individuell nach Bogotá an. Gerne sind wir Ihnen bei der Planung Ihrer Anreise behilflich. Sprechen Sie uns einfach an. Nach der Ankunft empfangen wir Sie am Flughafen und bringen Sie zu Ihrem Hotel in die koloniale Altstadt. Am Abend besprechen wir bei einem gemeinsamen Essen den Ablauf der Tour. 3 ÜN in Bogotá.
2. Tag24.11.2019
Stadterkundung Bogotá
Bogotá, die Hauptstadt Kolumbiens, hat einiges zu bieten. Mit ihren knapp sieben Millionen Einwohnern ist sie eine der am schnellsten wachsenden Metropolen Südamerikas und beheimatet zahlreiche Museen und Baudenkmäler. Jeden Sonntag werden einige Straßen gesperrt, die alleine Radfahrern zur Verfügung stehen. Auf der „Ciclovia“ erkunden wir die Stadt. Das Goldmuseum, die Altstadt La Candelaria und der Hausberg Monserrate, von dem aus sich ein Panoramablick über die Stadt öffnet, sind einen Besuch wert. Mittags essen wir gemeinsam in einem typischen Restaurant (ca. 30 km, ca. 100 Hm).
3. Tag25.11.2019
Rundfahrt ab Bogotá durch grüne Landzüge
Südöstlich von Bogotá liegt der kleine, in ein sattes Grün eingebettete Ort Choachi, dem wir einen Besuch abstatten. Ein Begleitfahrzeug fährt uns aus dem trubeligen Bogotá das erste Stück aus der Stadt hinaus. Auf den Rädern geht es weiter ins Zentrum Choachis hinein. Wir unternehmen einen kleinen Dorfrundgang, bis wir auf einer aussichtsreichen Strecke bis nach La Union fahren. In einem kleinen, landestypischen Restaurant essen wir zu Mittag. Am Nachmittag besichtigen wir eine traditionelle Kaffeefinca. Es ist ein aufwendiger Prozess, bis die Bohnen vom Kaffeestrauch in der Tasse landen und wir lernen einiges über den Kaffeeanbau. Auf den Rädern fahren wir nach Choachi zurück, der Begleitbus bringt uns anschließend nach Bogotá (ca. 40 km, ca. 300 Hm).
4. Tag26.11.2019
Von Bogotá über Guatavita nach Guasca
Unser Begleitfahrzeug bringt uns morgens aus Bogotá hinaus Richtung Norden. Wir besuchen die kraterförmige Lagune von Guatavita, ein kleiner Bergsee nordöstlich von Bogotá. Wie ein türkisfarbener Spiegel schmiegt er sich auf über 3000 Meter Höhe ins dicht bewaldete Bergland von Cundinamarca. Wir fahren durch grüne, hügelige Andenlandschaften bis zum Ort Guasca und übernachten in einer gemütlichen Finca im Umland. 1 ÜN nahe Guasca (ca. 40 km, ca. 500 Hm).
5. Tag27.11.2019
Von Guasca über Raquira nach Villa de Leyva
Wir setzen unsere Reise Richtung Norden fort. Nach dem Frühstück bringt uns das Begleitfahrzeug zur Halbwüste La Candelaria. Fächerförmig erstrecken sich ihre ockerfarbenen Dünen über die Landschaft. Wir schwingen uns auf die Räder und fahren auf einer Hinterlandpiste bis nach Ráquira, einem kolonialen Dorf, und Kolumbiens Hauptstadt, wenn es um Töpferei geht. Bunte Häuser, die die Hauptstraße und den Marktplatz säumen, verbreiten gute Laune; allerlei Souvenirs werden vor den Läden angeboten. Nach einem Rundgang durch den Ort fahren wir weiter nach Villa de Leyva, eines der schönsten Kolonialdörfer Südamerikas (2 ÜN). Die einstöckigen, ziegelgedeckten Häuser, die Kirche und das jahrhundertealte Kopfsteinpflaster fungierten des Öfteren als Kulisse für historische Filme, unter anderem 1987 für Cobra Verde mit Klaus Kinski (ca. 50 km, ca. 700 Hm).
6. Tag28.11.2019
Rundfahrt um Villa de Leyva
Heute entdecken wir die Umgebung von Villa de Leyva. Die Highlights entlang der Etappe sind die archäologische Ausgrabungsstätte El Infiernito, das Kloster Ecce Homo und ein traditionelles Weingut, wo wir Wein verköstigen (ca. 45 km, ca. 500 Hm).
7. Tag29.11.2019
Von Villa de Leyva über Oiba nach Guadalupe
Mit dem Kleinbus setzen wir unsere Reise Richtung Norden bis zur Ortschaft Oiba fort. Der Ort liegt etwas niedriger, was sich mit einem milderen Klima bemerkbar macht. Bei angenehm warmen Temperaturen fahren wir auf den Rädern auf wenig befahrenen Straßen vorbei an Feldern und Weiden bis nach Guadalupe, wo wir zweimal übernachten (ca. 50 km, ca. 800 Hm).
8. Tag30.11.2019
Rundfahrt Guadalupe
Die heutige Etappe führt uns zum „Fluss der fünf Farben“ La Gachas. Sein erhöhtes Algenvorkommen sorgt für ein breites Farbspektrum in verschiedenen Rottönen. Trotz der ungewöhnlichen Wasserfarbe lädt der Fluss zum Baden ein. Wir machen eine Pause am Fluss mit optionalem Badestopp und fahren auf einer Rundtour zurück nach Guadalupe (ca. 40 km, ca. 500 Hm).
9. Tag01.12.2019
Von Guadalupe über Contratación nach Barichara
Auf einer landschaftlich herausragenden Hinterlandpiste fahren wir zunächst bergab bis nach Rio Suarez. Von dem Ort aus geht es ein wenig bergauf in Richtung Contratación, ehe uns das Begleitfahrzeug zum kleinen Kolonialort Barichara fährt. Am Nachmittag unternehmen wir einen Rundgang durch den Ort, in dem wir zwei Nächte verbringen (ca. 20 km, ca. 400 Hm).
10. Tag02.12.2019
Fahrt zum Canyon des Flusses Suarez
Tief unten im Canyon mäandert der Fluss Suarez bildgewaltig durch sein Tal. Als Kolumbiens wildester Fluss zieht er tollkühne Wildwasser-Rafter an, doch auch uns Radfahrer belohnt die Gegend reich, denn die Bergwelten sind wirklich spektakulär (ca. 50 km, ca. 700 Hm).
11. Tag03.12.2019
Von Barichara nach Medellín (Inlandsflug)
Morgens steht uns etwas Zeit zur freien Verfügung, die für einen Rundgang durch Barichara genutzt werden kann. Anschließend erfolgt ein Transfer in Richtung des Chicamocha Canons, an dessen Anblick wir uns erfreuen, bis wir mit dem Begleitbus den Flughafen Palonegro ansteuern und per Inlandsflug nach Medellín gelangen. Nach der Ankunft in Medellín beziehen wir ein Hotel im Stadtteil El Poblado südlich des Zentrums. Wir essen gemeinsam in einem typischen Restaurant zu Abend. 3 ÜN in Medellín.
12. Tag04.12.2019
Stadterkundung Medellín
Heute erkunden wir Medellín, eine Stadt, die sich heute den Ruf als eine der innovativsten Metropolen der Welt verschaffte. Wir unternehmen einen spannenden Rundgang durch die Vergangenheit und Gegenwart Medellíns und lernen einiges über die Transformation der "Stadt des ewigen Frühlings" (Dauer: ca. 4 Stunden).
13. Tag05.12.2019
Die Umgebung von Medellín
Medellín gilt aufgrund seines ganzjährig milden Klimas als „Stadt des ewigen Frühlings“. Zweieinhalb Millionen Einwohner zählt die Stadt; sie liegt eingebettet ins das Aburrá-Tal auf einer Höhe von 1538 Metern. Wir erkunden die Umgebung mit den Rädern. Als Highlights der Etappe warten der Stausee von Penol, der Inselberg „Piedra de Penol“ sowie der benachbarte Ort Guatapé. Mit seinen ca. zweihundert Meter hohen Felsflanken gilt der Piedra de Penol als eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Umgebung Medellíns. Genau 740 Stufen führen auf den Gipfel, doch der Aufstieg belohnt für alle Mühen: Von oben öffnet sich ein grandioser Blick auf grüne Berglandschaften, in die sich der See Embalse de Penol schmiegt. Guatapé, ein kleiner Ort mit meist angenehm warmen Klima, beeindruckt mit seiner Kirche und den bunten Wandmalereien seiner Häuser. Wir fahren durch das östliche Hochland Antioquias. Es bestehen mehrere Optionen zur Gestaltung des Nachmittages: Sie können den Penol-Felsen besteigen (Tickets inklusive), ein typisches kolumbianisches Mittagessen am Ufer des Guatapé-Sees genießen, auf einer Bootsfahrt den See erkunden (nicht inkludiert) oder einen Spaziergang durch den Ort unternehmen. Wir essen in einem landestypischen Restaurant in Medellín zu Abend (ca. 60 km, ca. 500 Hm).
14. Tag06.12.2019
Abreise oder individuelle Verlängerung
Nach dem Frühstück bringen wir Sie zum Flughafen, von wo aus Sie Ihre individuelle Heimreise antreten. Ebenso möglich: Sie verlängern Ihre Reise. Sprechen Sie uns einfach an.

Enthaltene Leistungen:

12 Übernachtungen in ausgewählten, meist landestypischen Hotels und Gasthäusern der Mittelklassekategorie
14x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Lunchpaket, 1x Abendessen
Durchgehende, deutschsprachige Radreiseleitung
Innerkolumbianischer Flug und Flughafengebühren (Bucaramanga-Medellín)
Alle Transfers wie im Programm beschrieben
Begleitfahrzeug
Gepäcktransfers
Eintritte lt. Programm
Informationsmaterial auf Deutsch

Nicht enthalten:

Langstreckenflüge nach Bogota und zurück von Medellin (gerne machen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot)
nicht genannte Mahlzeiten
Mietrad
Getränke
Trinkgelder

Zusätzliche Entgelte (optional)

unverbindl. Vermittlungsangebot Flug gewünscht 0,00 €
Einzelzimmerzuschlag 560,00 €
Radmiete MTB 290,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot "Race" von VERMARC (aktuell Größen XS/2XL/3XL/4XL verfügbar) 25,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot "Classic" von VERMARC (aktuell Größen XS/S/2XL/3XL/4XL verfügbar) 25,00 €
(Bilder und Informationen)

Gruppengröße

2
bis
12
Teilnehmer  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Bitte beachten Sie, dass wir für Um- oder Zubuchungen Ihrer bestehenden Reise eine Bearbeitungsgebühr von 10,-€/Person berechnen. Dies gilt nur, wenn Ihnen unsere Reisebestätigung/Rechnung zur Reise bereits übermittelt wurde.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

TERMIN
PREIS
STATUS
23.11.2019 - 06.12.2019
Plätze
2585€

mit 2 Anmeldungen gesichert


18.01.2020 - 31.01.2020
Plätze
2585€

mit 2 Anmeldungen gesichert


11.07.2020 - 24.07.2020
Plätze
2585€

mit 2 Anmeldungen gesichert


21.11.2020 - 04.12.2020
Plätze
2585€

mit 2 Anmeldungen gesichert


= Reise buchbar
= Reise gesichert & buchbar
= Nicht mehr buchbar

Zusatzleistungen

unverbindl. Vermittlungsangebot Flug gewünscht 0,00 €
Einzelzimmerzuschlag 560,00 €
Radmiete MTB 290,00 €
Biketeam Qualitäts-Radtrikot "Race" von VERMARC (aktuell Größen XS/2XL/3XL/4XL verfügbar) 25,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot "Classic" von VERMARC (aktuell Größen XS/S/2XL/3XL/4XL verfügbar) 25,00 €
(Bilder und Informationen)
Die Reiseerlebnisse und Eindrücke unserer Reiseteilnehmer sind uns wichtig. Daher haben wir auf unserer Website die Darstellung von Gästestimmen neu aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit noch nicht zu allen Reisen Gästestimmen zur Online-Darstellung vorliegen haben.

Aktuell besteht zu dieser Reise noch keine Gästestimme.
Sie haben an der Reise teilgenommen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihr Reiseerlebnis mit uns teilen.
 
Wir beraten Sie gerne! Unser Team am Hörer und den Tasten ist für Sie da:
Christa Oehmen, Stephanie Reisenberger, Peter Bär
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de