Startseite>Über uns>Radguides>Ken

Ken

Reiseleiter für Trekkingbike- und MTB-Reisen


Reiseleiter Ken
KenReiseleiter Ken © Biketeam Radreisen
Jahrgang: 1981
Reiseleiter seit: 2011
Bereits geführte Radreisen
Radreise Vietnam - Von der Halong-Bucht zum Mekong-Delta
Sprachen
Deutsch, Englisch, Viatnamesisch
Beruf
Reiseleiter
GEFÜHRTE RADREISE
Nachfolgende Radreise wird teils durch Ken geführt:
- Radreise Vietnam - Von der Halong-Bucht zum Mekong-Delta
(Es kann kurzfristig auch zu Änderungen der Reiseleiter kommen.)
___________________________________________

REISELEITER IM PORTRAIT

Meine Interessen und Hobbies neben dem Radfahren
Trekking und Fußball
Was bedeutet Radfahren für mich?
Radfahren ist für mich die beste Kombination zwischen Reisen und Sport machen. Mit dem Rad bekommt man einen tieferen Einblick in das Leben der Einheimischen und kann ursprüngliche Regionen entdecken, die man mit dem Auto nicht zu erreichen sind.
Warum bin ich Reiseleiter?
Ich möchte den Reiseteilnehmern die schönsten Seiten meines Heimatlandes zeigen. Nicht nur die malerische Landschaft, sondern auch die reichhaltige Kultur, das Leben der Einheimischen und die sehr leckere Küche. Die Gäste sollen so viel wie möglich von Vietnam erfahren können und sich in das Reiseland Vietnam verlieben.
Was ist mein Lieblings-Reiseziel?
Am liebsten bin ich in abgelegene Orten, in naturbelassenen Nationalparks, auf Bergen oder am Meer und kombiniere dies mit aktiven Freizeitmöglichkeiten, wie radfahren oder wandern.
Mein persönlicher Rad-Reisetipp:
Am liebsten bin ich im Mekong-Delta unterwegs. Hier hat man einen direkten Draht zu den Einheimischen, so kann die Region ganz authentisch erlebt werden. Darüber hinaus ist die Landschaft beeindruckend schön, sowohl an Land, als auch auf dem Wasser. Jeden Tag gibt es etwas zu entdecken. Die Radwege sind unendlich lang, eben und meist schattig.
Mein schönstes Reiseerlebnis:
Die letzte Tour von Biketeam im November 2015 war sehr schön! Wir waren eine sehr harmonische Gruppe und haben viel von Vietnam erlebt und gesehen. Hin und wieder haben wir auch Garküchen zum Essen besucht.