Startseite>Rennrad-Reisen>Europa>Montenegro

Rennrad-Reisen Montenegro

Rennrad-Reisen durch Montenegro

Mit dem Rennrad zu den schönsten Regionen in Montenegro

Mit dem Rennrad durch Montenegro: wilde, schmale Küstenlandschaften, einsame Karstberge mit reicher Macchia-Vegetation und tiefe Schluchten. Montenegro liegt an der südöstlichen Adriaküste in Südosteuropa und grenzt an Kroatien, Bosnien, Herzegowina, Serbien, dem Kosovo und Albanien an. Dabei ist das Land flächenmäßig etwas kleiner als Schleswig-Holstein. Montenegro hat seinen Namen vom Venetischen „montagna negra“, was so viel bedeutet als „Schwarzer Berg“. Zu Zeiten Österreich-Ungarns im 19. Jahrhunderts gab man dem Land daher auch den Namen Schwarzenberg. 

Europa - Montenegro
Rennrad Reisen

Montenegro-Rundfahrt auf dem Rennrad

9 Tage - Gruppenreise

Montenegro, ein Juwel für Rennradfahrer: lange Pässe, einsame Bergstraßen und wunderschöne Landschaften sorgen für einzigartige Eindrücke - und das Beste daran: kaum jemand weiß, wie schön es dort ist, d.h. Liebhaber von einsamen Pässen kommen definitiv auf ihre Kosten. Genannt sei die Bucht von Kotor mit der Auffahrt zum Krstac, ferner locken der schroffe Durmitor Sedlo im wilden Hinterland oder die Tara-Schlucht, die tiefste Schlucht Europas. Die Rundfahrt startet und endet in der Kleinstadt Kotor, deren Altstadt zum Welterbe gehört - in Sichtweite glitzert blau die Adria. Wir fahren von dort in sieben Etappen ins montenegrinische Hinterland, tief hinein in die stillen Berge des Balkans.

Anforderungslevel
zu den Reisedetails