Startseite>Europa>Ein Hauch von Toskana - Individuelle Fahrradreise durch Italien
Trekkingbike Reisen Europa - Italien Ein Hauch von Toskana - Individuelle Fahrradreise durch Italien 8 Tage - Individualreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
   
Trekkingbike Reisen
Europa - Italien

Ein Hauch von Toskana - Individuelle Fahrradreise durch Italien

8 Reisetage, Individualreise
Anforderungslevel

Highlights

Bekannte Städte Volterra, San Gimignano, Monteriggioni, Asciano und Siena
Mit dem Fahrrad durch wunderschöne Landschaften, weite Felder und über mit Zypressen überzogene Hügel
Kostproben regionaler kulinarischer Spezialitäten
Weinproben der besten Chianti, Montepulciano und Montalcino Weine
Übernachtungen in toskanischen Bauernhöfen mit herrlichen Ausblicken auf die Landschaft
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
Diese Radreise durch die Toskana präsentiert die Schönheit der toskanischen Landschaft auf eindrucksvolle Weise. Eine grüne Hügellandschaft, auf deren Bergkuppen mittelalterliche Dörfer liegen, uns Zypressen begleiten und wir eine intakte Kulturlandschaft mit zahlreichen interessanten Bauwerken vorfinden. Auf dieser Radreise fahren wir durch wellige, grüne Landschaft sowie auch durch die Crete, eine durch Erosion geprägte Landschaft südlich von Siena und das Val d´Orcia. Diese gehören zu den eindrucksvollsten und schönsten Regionen in der gesamten Toskana. Neben Siena lernen Sie die mittelalterlichen Städte Volterra, San Gimignano, Monteriggioni und Buonconvento kennen – eine wunderschöne Tour auf meist abgelegenen und wenig befahrenen Routen!
 
1. Tag
Anreise nach Pisa
Individuelle Anreise nach Pisa. Gerne machen wir Ihnen ein Flugangebot. Sprechen Sie uns einfach an. Sie werden vom Flughafen Pisa abgeholt und nach Volterra gebracht (1 ÜN). Das Hotel ist nur wenige Minuten vom historischen Stadtkern entfernt gelegen. Es bietet sich je nach Ankunftszeit an, einen kleinen Spaziergang durch die Stadt zu unternehmen und sich so auf die Toskana einzustimmen. Am Abend genießen Sie Ihr Abendessen und lernen dabei die lokalen Spezialitäten kennen. Außerdem werden Ihnen alle Informationen zur Strecke sowie Karten, die Sie in der kommenden Woche benötigen, ausgehändigt.
2. Tag
Volterra - San Gimignano
Sie lassen die Mauern Volterras hinter sich zurück und beginnen sogleich eine atemberaubende Abfahrt. Es geht vorbei an alten, alleinstehenden, von grünen Feldern umgebenen Bauernhäusern. Durch Olivenbaum-Haine und entlang Zypressen-Alleen folgen Sie nun dem Val D‘Elsa. Sie befinden sich nun in der ‘Naturoase Castelvecchio‘, dessen spezielles Mikroklima eine große Artenvielfalt hervorgebracht hat. Einige seltene Vogelarten, wie der Wanderfalke, konnten hier überleben. Nach der Mittagspause eröffnet sich eine Aussicht mit Blick auf die Türme von San Gimignano. Diese faszinierende ‘Turmstadt’ ist eine der schönsten und am besten erhaltenen, mittelalterlichen Siedlungen in ganz Italien. San Gimignano ist auch für seinen Weißwein bekannt, dem Vernaccia di San Gimignano, der in diesem Gebiet angebaut wird. Die Altstadt ist UNESCO Weltkulturerbe. Wir empfehlen Ihnen, am Abend einen Spaziergang durch die engen Gassen zu unternehmen – es ist auch eine großartige Gelegenheit, um Ihr erstes italienisches Eis zu probieren. 1 ÜN am Ortsrand von San Gimignano (ca. 45km).
3. Tag
San Giminiano - Monteriggioni
Mit der Abfahrt nach Colle Val D‘Elsa geht es Richtung Süden. Sie radeln an Waldgebieten und bewirtschafteten Feldern vorbei, immer in Richtung des auf einem Hügel gelegenen Städtchens Casole d‘Elsa. Die letzten vier Kilometer sind anspruchsvoller. Dafür werden die Anstrengungen mit einem herrlichen Ausblick belohnt. Sie haben nun ein bisschen Zeit, um durch diese authentische, mittelalterliche Stadt zu spazieren, nur wenige Touristen verirren sich hierher! Sie verlassen Casole D‘Elsa auf der Via Francigena, ein Pilgerweg von Canterbury nach Rom. Die antike Straße bringt Sie direkt zu Ihrer Unterkunft, die in einem alten, mittelalterlichen Dorf, umgeben von vielen Weinbergen, gelegen ist. Es ist ein idealer Ort, um den lokalen Wein zu probieren. Sie haben es sich verdient. 1 ÜN in Monteriggioni (ca.45km).
4. Tag
Monteriggioni - Siena - Buonconvento
Der heutige Tag ist der anspruchsvollste Teilabschnitt der Radwoche. Diese "Achterbahnfahrt" führt Sie durch die westliche Region von Siena. Machen Sie sich aber keine Sorgen, denn jeder Anstieg wird mit einer fantastischen Abfahrt belohnt! Der erste Anstieg bringt Sie zur Burg Monteriggioni, die im Architekturstil des 13. Jahrhunderts erbaut wurde. Die massiven Mauern sind mit Dantes Göttlicher Komödie verbunden und dienten zu jener Zeit als Verteidigungsbollwerk für die Stadt Siena gegen den Rivalen Florenz. Die Radroute führt weiter durch das Val di Merse. Das Merse-Tal ist eine natürliche Brücke zwischen dem Hinterland von Siena und dem Tyrrhenischen Meer. Wir sind nun in der Crete, das ‘Ödland’ der Toskana. Typisch für diese Region ist die von Zypressen gesäumte, sanfte Hügellandschaft. Wir empfehlen Ihnen, in dem etruskischen Städtchen Murlo anzuhalten. Es ist ein weiteres kleines, mit Steinen befestigtes Dorf, dass ideal ist, um eine Kaffee- oder Eispause einzulegen. Danach können Sie Richtung Buonconvento weiterradeln (2 ÜN) (ca.60Km).
5. Tag
Ruhetag oder Fahrt nach Montalcino
Der heutige Tag gehört ganz Ihnen. Falls Sie einfach nur die Beine hochlegen und entspannen sowie ein Buch am Pool lesen möchten, dann haben Sie heute die Möglichkeit dazu. Alternativ führt Sie eine kurze Runde auf dem Rad nach Montalcino und zu den berühmten Weingütern des Brunello di Montalcino. Sie können die Bagni Vignoni mit ihren Heilbädern und den legendären Wassernymphen besuchen und Sie haben außerdem noch genügend Zeit, um heiße Wasserquellen zu entdecken, die interessant gefärbte Pools entstehen lassen. Danach geht es wieder zurück zu Ihrer Unterkunft (optional ca.30km).
6. Tag
Buonconvento - Asciano
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer überwältigenden Fahrradfahrt durch die spektakulär ausgewaschene Landschaft des Ton-Ödlandes auf. Auf der ‘Lautania‘-Route, einst eine gepflasterte Römerstraße, waren viele Reisende, Künstler und Pilger unterwegs. Sie alle hatten dasselbe Ziel, das berühmte Mönchskloster Monte Oliveto Maggiore mit seinen farbigen Fresken. Nachdem Sie dieses Kunstwerk bewundert und Ihre Seele und Ihren Magen ‘aufgetankt’ haben, geht es auf einer kurvenreichen Straße durch weite Felder weiter, bevor Sie zum nächsten empfehlenswerten Haltepunkt gelangen, dem Dörfchen San Giovanni D‘Asso. Sobald Sie weiterfahren, erreichen Sie Asciano, eine ummauerte Stadt, welche ihre Ursprünge in der Gründung Roms hat. Der Legende zufolge flohen die Söhne von Remus, Aschio und Senio, aus der neu gegründeten Stadt Rom, welche von ihrem Onkel Romulus regiert wurde. 1 ÜN in Asciano (ca. 50km).
7. Tag
Asciano - Siena
Siena ist das Ziel der letzten Radetappe. Sie fahren zurück zur ‘Lautania‘-Route und weiter in Richtung Castelnuovo Bardenga. Dafür, dass es eigentlich nur als angrenzender Vorort Sienas angesehen wird, ist es eine sehr charmante Stadt mit Charakter und Geschichte. Nachdem Sie sich Castelnuovo Bardengas Architektur und Gärten angesehen haben, fahren Sie weiter auf einem Mix aus Asphaltstraßen und Schotterpisten. So kommen Sie Siena immer näher. In der Ferne erspähen Sie schon die Glockentürme und Kirchen der Stadt. Die Etappe endet nahe der Piazza del Campo, dem bekannten halbrunden Platz im Zentrum der Stadt. 1 ÜN in Siena (ca. 50km).
8. Tag
Reiseende oder individuelle Verlängerung
Heute sagen Sie “ciao” zu diesem wunderschönen Teil Italiens. Wir werden Sie zurück zum Flughafen Pisa fahren, von wo aus Sie Ihre Rückreise antreten werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, in Asciano oder Pisa zu verlängern. Sprechen Sie uns an! 

Enthaltene Leistungen

7 Nächte in Agriturismen, Pensionen und kleinen Hotels im Zweibettzimmer
7x Frühstück, 4x Abendessen
Notfallwerkzeugausrüstung, Pumpe und Schloss
Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
Detaillierte Tourbeschreibung in Buchform, ausgestattet mit Karten der Tagesrouten
Abholung vom Flughafen am Ankunftstag/ Rücktransport zum festgelegten Flughafen am Abreisetag
Deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort

Nicht enthaltene Leistungen

An- und Abreise
Radmiete
Abholung vom Flughafen wenn nicht am Ankunftstag/ Rücktransport zum festgelegten Flughafen wenn nicht am Abreisetag
Nicht genannte Mahlzeiten
Getränke
fakultative Aktivitäten und Eintritte
Trinkgelder

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag 210,00 €
Flug 0,00 €
(auf Anfrage)
Radmiete 150,00 €
E-Bike 0,00 €
(auf Anfrage)

Gruppengröße

2
bis
0
Teilnehmer  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Auf Wunsch auch Zahlung mit Kreditkarte möglich (Kosten: 2% des Rechnungsbetrages, bitte bei der Buchung angeben). Unvorhersehbare Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, führen manchmal dazu, einige Änderungen am Streckenverlauf vornehmen zu müssen. Allerdings werden wir immer dafür sorgen, dass Sie auf jeden Fall eine tolle Zeit verbringen werden! Gepäck – Neben Ihrem Fahrrad und einem kleinen Rucksack ist pro Person eine Tasche als Hauptgepäck möglich. Ihre Gepäcktasche sollte vorzugsweise ein Rucksack oder eine Sporttasche sein. Damit helfen Sie uns beim Transport. Ihr Tagesrucksack ist vor allem für das Transportieren von warmer Kleidung und Snacks während des Fahrradfahrens nützlich. Außerdem können Sie so kleinere Reisegegenstände z.B. eine Kamera leichter mit sich tragen.
REISEZEITRAUM
PREIS
STATUS
01.03.2017 - 30.06.2017
Plätze
995€

01.09.2017 - 30.10.2017
Plätze
995€

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag 210,00 €
Flug 0,00 €
(auf Anfrage)
Radmiete 150,00 €
E-Bike 0,00 €
(auf Anfrage)
Wir beraten Sie gerne!
Peter Bär, Stephanie Hug, Katharina Baus
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de