Startseite>Afrika>Radreise vom Anti-Atlas zur Küste
Radreise Marokko
Trekkingbike Reisen Afrika - Marokko Radreise vom Anti-Atlas zur Küste 15 Tage - Gruppenreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Trekkingbike Reisen
Afrika - Marokko

Radreise vom Anti-Atlas zur Küste

15 Reisetage, Gruppenreise
Anforderungslevel

Highlights

Marrakesch und Essaouira: Städte aus "tausend und einer Nacht"
Beeindruckende Felsformationen und Oasentäler im Anti-Atlas
Küstenwege mit Panorama
Querung des Atlas-Hauptkamms wahlweise per Transfer oder Rad
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
Diese Radreise vereint die landschaftlichen Highlights Marokkos - eine Tour, die durch Ihre Vielfalt an landschaftlichen und kulturellen Eindrücken glänzt. Der Antiatlas ist das Rückgrat Marokkos, ein mächtiger Gebirgszug. Wir passieren weitläufige Landschaften, dann enger werdende Täler, an einigen Stellen werden ausgetrocknete Flussläufe überwunden. Die fruchtbaren Küstengebiete und Flussebenen mit Palmenbewuchs und Lehmhäusern sind nicht weniger beeindruckend wie die Küstenlandschaft am Atlantischen Ozean mit dem Fischerstädtchen Essaouira. Die faszinierenden Kulturen, die abwechslungsreiche Streckenführung durch zumeist karg besiedelte Landschaften und nicht zuletzt das gute Essen sind Highlights dieser Reise.
 
1. Tag
Ankunft in Marrakesch
Individuelle Anreise zu unserem Riad-Hotel inmitten der Altstadt von Marrakesch (1 ÜN). Es gibt zahlreiche Flugmöglichkeiten, z.B. mit Iberia ab vielen deutschen Flughäfen. Gerne machen wir Ihnen optional ein unverbindliches Angebot.
2. Tag
Marrakesch – Ourigane
Nach einem ca. halbstündigen Transfer erreichen wir die ersten Ausläufer des Atlas Gebirges. Die beeindruckende Bergkulisse vor Augen starten auf dem Rad erst eben, dann ansteigend auf ein Hochplateau. Wir begegnen ersten Hirten mit Ihren Schafen und Ziegen. Heutiges Ziel ist die Oase Ourigane, in einem fruchtbaren, grünen Tal gelegen (1 ÜN). Wir können den ersten Tag im Pool unseres Gästehauses genießen (ca. 55km / 980Hm, mit Bergtransfer ca. 49km / 630Hm).
3. Tag
Über den Hohen Atlas ins Sous-Tal
Wir folgen dem Flusslauf des Nfiss. Mal ist das Tal eng und von Steilwänden geprägt, mal öffnet es sich – dann dominieren grüne Felder und kleine Dörfer. Der erste Teil unserer Radstrecke endet in Tinmel an der von weitem sichtbaren, alten Lehm-Moschee aus dem 13. Jahrhundert, die von den Almohaden erbaut wurde. Da es nun steil hinauf zur Passhöhe Tizi n´Test geht, steigen wir nun um in die Fahrzeuge. Oben genießen wir die Aussicht auf das fruchtbare Sous-Tal und den Bergrücken des Anti-Atlas. Wir lassen uns nun hinunterrollen bis in die Ortschaft Ouled Berhil (1 ÜN). Unser Hotel ist die ehemalige Residenz des Paschas der Region. In der weitläufigen Gartenanlage befindet sich ein Pool, in dem wir uns nach unserem langen Radtag erfrischen können (ca. 90km / 690Hm).
4. Tag
Durch das obere Sous-Tal zur Stadt des Safrans
Links die (vor allem im Winter und Frühjahr) schneebedeckten Gipfel des Atlas und rechts die Berge des Anti-Atlas fahren wir durch das fruchtbare Tal des Sous bis nach Aoulouz. Ab hier wird die Landschaft karger – wir erreichen die ersten Ausläufer des Anti-Atlas. Wer möchte, kann in Tallouine (1 ÜN) den Laden der Safran Kooperative besuchen (ca. 69km / 650Hm).
5. Tag
Tallouine – Igherm
Nach einem kurzen Transfer starten wir in den Anti-Atlas. Erst ist die Landschaft weitläufig, dann dominieren enger werdende Täler. An einigen Stellen müssen wir ausgetrocknete Flussläufe queren, da die letzten Winterregen die Straßen unterspült haben. Abenteuer. Wer fit ist, kann das ganze Stück bis Igherm (1 ÜN) radeln, ansonsten bieten wir einen Zwischentransfer an, der uns hinauf auf das Hochplateau bringt (ca. 68km / 700Hm).
6. Tag
Igherm – Kashbah Tizourgane
Die Landschaft wird karger, so überbrücken wir die ersten Kilometer mit dem Bus und steigen nach ca. 1h Fahrt auf unsere Bikes. Wir fahren auf ein Massiv zu, an deren steilen Felswänden wir dann nach Norden folgen. Nach weiteren 20km sehen wir bereits den Berg mit „unserer" Kashbah. Diese wurde in den letzten 20 Jahren mühevoll wieder hergerichtet und beherbergt nun ein Gästehaus (1 ÜN). Die Übernachtung in dieser verschachtelten Anlage und die tollen Blicke von der Terrasse des Lokals sind ein besonderes Erlebnis (ca. 67km / 690Hm).
7. Tag
Durch das „Tal der Ammeln“ nach Tafraroute
Heute geht es hinein ins Herz des Massivs. Die ersten Höhenmeter überbrücken wir mit unseren Fahrzeugen, dann schwingen wir uns aufs Rad. Das schroffe Granitgebirge mit seinen kleinen Siedlungen und Speicherburgen (sog. „Agadire“) lässt unsere heutige Route nicht langweilig werden. Nach einigem Auf- und Ab liegt unter uns das Tal der Ammeln. Wir genießen den tollen Panoramablick über die hier abrupt endende Südflanke des dominanten Bergzugs und gleiten hinab ins Tal. Kurz vor Tafraroute schauen wir uns ein Ammeln-Dorf an und besuchen ein traditionelles Haus. Die letzten Kilometer legen wir anschließend wieder im Fahrzeug zurück. 3 Hotelübernachtungen in Tafraroute (ca. 62km / 1060Hm).
8. Tag
Rundtour um Tafraroute oder Ruhetag
Wer möchte, kann sich heute zurücklehnen und die Stimmung im südlichen Zentrum des Anti-Atlas einatmen oder am Pool unseres Hotels die letzten Tage Revue passieren lassen. Es ist einiges los. Für diejenigen, die nicht vom Rad lassen können, bietet unser Guide eine angenehme Rundstrecke an, die durch die Felslandschaft des rosa Granit südlich des Ortes führt. Eine ca. 15km lange Schotter- und Sandpiste führt zu den bemalten Steinen eines belgischen Künstlers und bietet im Nachmittagslicht eine interessante Kulisse (optional ca. 45km / 520Hm).
9. Tag
Zum Oasental Ait Mansour
Die gleichnamige Oasensiedlung in der engen Schlucht ist sicherlich ein Highlight unserer Radreise. Unser Fahrzeug bringt uns hinauf zum Ausgangspunkt der heutigen Tour. Wir rollen hinab in die immer enger werdende Schlucht. Plötzlich scheinen wir in einer anderen Welt zu sein. Dominierte auf der bisherigen Strecke das rotbraun der kargen Felslandschaft, so finden wir uns nun in schier unendlichem Grün wieder. Die Oase schlängelt sich für mehrere Kilometer durch das Tal – die Palmengärten wollen kein Ende nehmen. Anschließend geht es in einem Rundkurs ein anderes, deutlich kargeres aber nicht minder schönes Tal wieder hinauf zu unserem Ausgangspunkt. Es besteht natürlich wieder die Möglichkeit, wenn es steiler wird, in unseren Jeep umzusteigen (ca. 46km / 470Hm).
10. Tag
Vom Anti-Atlas zur Küste
Nach einem ca. 1,5 stündigen Transfer Richtung Norden nehmen wir eine weitere kleine Straße, die sich abwechlsungsreich durch die Feldlandschaft des Granitgebirges schlängelt. Unser Ziel ist der Marktort Ait Baha in der Tiefebene des Soustals. Wir werden im Anschluss per Fahrzeug an Agadir (ca. 2h) vorbei bis zum kleinen Küstenort Taghazout (2 ÜN) gefahren (ca. 54km / 740Hm).
11. Tag
Zum „Paradise Valley“
Heute radeln wir einen Rundkurs zur Schlucht, die gern auch Paradise Valley genannt wird. Sie ist längst nicht so grün, wie das Ait Mansour am 9. Tag, aber nicht weniger spektakulär. Zurück geht es nochmals hinauf (wer möchte nutzt den Bergtransfer) und über eine Panoramastrecke mit tollem Meerblick zurück zum Hotel (mit Bergtransfer ca. 49km / 520Hm, ansonsten ca. 55km / 920Hm) - 10% unbefestigte Straße.
12. Tag
Entlang der Küste nach Norden
Wir überbrücken die viel befahrene Küstenstraße von Agadir nach Essouira mit dem Fahrzeug und steigen dann auf eine kleine Nebenstraße um, die tolle Ausblicke auf die einsame Felsküste bietet. Die erste Teiletappe endet am quirligen Fischerörtchen Tafedna. Nach einer kurzen Überbrückung auf der Hauptstraße lassen wir uns dann durch Argan-Wälder zur Küste rollen. Das Örtchen Sidi Kaouki mit dem langgezogenen Strand, der auch bei Surfern beliebt ist, ist unser heutiges Ziel (1 ÜN). Vor dem Abendessen bietet sich ein Strandspaziergang an! (ca. 54km / 340Hm, ca. 30% unbefestigte Schotterstraße)
13. Tag
Essaouira
Die für ihre Souks bekannte Hafenstadt Essouira mit ihren blauweißen Häusern ist ein würdiger Abschluss unserer zwei Radwochen durch den Süden Marokkos (1 ÜN). Die letzte Radetappe haben wir schnell zurückgelegt, so dass wir genügend Zeit haben, ins Leben und Treiben der Marktstadt an der Westküste einzutauchen. Wir übernachten in einem kleinen Riad-Hotel direkt in der Altstadt (ca. 22km / 170Hm).
14. Tag
Rückfahrt nach Marrakesch
Nach einem gemütlichen Frühstück geht es auf der gut ausgebauten Schnellstraße zurück zu unserem Ausgangspunkt der Reise, nach Marrakesch (1 ÜN wieder in unserem Riad südlich der Medina). Wir erreichen die Stadt etwa um die Mittagszeit. Der Nachmittag steht für letzte Besorgungen in den Souks der Altstadt und auf dem großen Platz Djnema-el-Fna zur freien Verfügung.
15. Tag
Individuelle Abreise
Je nach Rückflug individuelle Abreise zurück nach Deutschland.

Enthaltene Leistungen:

Übernachtungen (Zimmer mit Du/WC) wie beschrieben (10x Hotel z.T. mit Pool, 2x Gästehaus, 1x einfaches Hotel)
14x Frühstück, 10x Mittagessen oder Lunchpicknick, 10x Abendessen
Begleitfahrzeug und Gepäcktransport
Transfers wie beschrieben
Je ein Flughafentransfer zum Iberia-Flug aus/nach Madrid (abweichende Transfers optional 30,-/Fahrzeug hin/rück)
englischsprachiger, lokaler Bikeguide und ab 6 Teilnehmern zusätzlich BIKETEAM Radreiseleitung

Nicht enthalten:

Anreise nach Marrakesch (gerne machen wir Ihnen ein Flugangebot)
Flughafentransfers, sofern abweichende Flugzeiten zu Iberia aus/nach Madrid am ersten und letzten Reisetag
Nicht genannte Mahlzeiten
Getränke
Radmiete
Sonstige, nicht im Programm genannte Aktivitäten
Trinkgelder

Zusätzliche Entgelte (optional)

Einzelzimmerzuschlag 260,00 €
Radmiete 285,00 €
Flug 0,00 €
(auf Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)

ungefähre Gruppengröße

6
bis
12
Gäste  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Einreisebestimmungen des Reiselandes: Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Für diese Radreise schreiben wir Ihnen 18 Bonuspunkte (weitere Informationen zu unserem Bonus-Punkte-System) gut.
TERMIN
PREIS
STATUS
29.09.2018 - 13.10.2018
Plätze
1895€

= Reise buchbar
= Reise gesichert & buchbar
= Nicht mehr buchbar
Es besteht auch die Möglichkeit, diese Reise als Privatreise zum Wunschtermin für Sie durchzuführen. Gerne können Sie hier einen konkreten Termin unverbindlich anfragen.
Privatreise anfragen

Zusatzleistungen

Einzelzimmerzuschlag 260,00 €
Radmiete 285,00 €
Flug 0,00 €
(auf Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC (nur noch wenige Größen verfügbar) 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 2018 22,00 €
(Bilder und Informationen)
Die Reiseerlebnisse und Eindrücke unserer Reiseteilnehmer sind uns wichtig. Daher haben wir auf unserer Website die Darstellung von Gästestimmen neu aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit noch nicht zu allen Reisen Gästestimmen zur Online-Darstellung vorliegen haben.

Aktuell besteht zu dieser Reise noch keine Gästestimme.
Sie haben an der Reise teilgenommen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihr Reiseerlebnis mit uns teilen.
 
Wir beraten Sie gerne!
Christa Oehmen, Peter Bär, Katharina Baus
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de