Startseite>Europa>Teneriffa Mountainbike-Woche (individuelle Terminwahl)
​MTB-Reise Teneriffa
Mountainbike Reisen Europa - Kanaren, Spanien Teneriffa Mountainbike-Woche (individuelle Terminwahl) 8 Tage - Individualreise
Übersicht
Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Gästestimmen
   
Mountainbike Reisen
Europa - Kanaren, Spanien

Teneriffa Mountainbike-Woche (individuelle Terminwahl)

8 Reisetage, Individualreise
Anforderungslevel
Fahrtechniklevel

Highlights

Tolle Bike-Touren am Fuße des von ortskundigen Guides ausgearbeitet
Mehrere Levels zur Auswahl
Fahrtechnik-Einführung
Tägliche Anreise möglich
MTB Bikewoche Teneriffa
MTB Bikewoche Teneriffa
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
© Biketeam Radreisen
MTB Bikewoche TeneriffaMTB Bikewoche Teneriffa © Biketeam Radreisen
MTB Bikewoche TeneriffaMTB Bikewoche Teneriffa © Biketeam Radreisen
Mountainbiken in den Höhen von Teneriffa! Die Insel bietet unzählige, landschaftlich beeindruckende Trails und Strecken für MTB Touren, von denen die Gruppe je nach Wetterlage auswählt. Ausgangspunkt des Bikeurlaubs ist Puerto de la Cruz an der Nordküste Teneriffas. Im Rahmen der Mountainbike-Reise auf Teneriffa sind 5 Touren enthalten, ein Tag ist zur Freien Verfügung oder es kann eine weitere Tour vor Ort hinzugebucht werden (optional). Im Folgenden stellen wir eine Auswahl an möglichen MTB-Strecken vor. Von Oktober bis Ostern gibt es täglich Mountainbike-Touren in 2 Levels mit mehr oder weniger Höhenmeter sowie fahrtechnisch leicht oder anspruchsvoll. Von Mai – September gibt es Touren in einem Level. Wir bieten auch tolle Touren für MTB-Einsteiger an. Die Guides geben euch unterwegs hilfreiche Tipps wie ihr die kniffligen Stellen auf den Trails sicher meistern könnt. ​
 
Hier stellen wir einige unserer Mountainbike-Touren vor, die während der Bikewoche gefahren werden. Es finden täglich in verschiedenen Levels Touren statt (Ausnahme in der Sommerzeit von Mai – September- da gibt es nur ein Level) – Mindestteilnehmer sind drei Biker – gemeinsam entscheiden wir mit euch am Vortag, wohin die nächste Tour geht. Ihr habt die Wahl zwischen verschiedenen Leih-Fullies von Bionicon oder Ihr bringt einfach Euer eigenes Bike mit.
Valle de Orotava
Valle de Orotava Der Klassiker vor der Haustür! Hier bewegen wir uns überwiegend im Corona Forestal, dem größten Naturschutzgebiet Teneriffas. Da es sich sehr weitläufig erstreckt, denkt man beim Anblick nicht unbedingt an ein Tal. Es wirkt eher wie ein riesiges, stetig ansteigendes Plateau. Den Mittelpunkt des Tals bildet der Ort La Orotava. Man findet Bananenplantagen und auf einer Höhe von mehr als 400 Metern werden Kartoffeln, Wein, Gemüse und Obst angebaut. Die Vegetation ist prächtig, und die Blütenpracht der zahlreichen Pflanzen erfreut das Auge zu jeder Jahreszeit. Der an die landwirtschaftlich geprägten Flächen anschließende Wald hat einige Kostbarkeiten zu bieten, wie die hier einheimische und vor allem feuerresistente Kanarische Kiefer. Dieses gewaltige Gebiet eignet sich hervorragend auch für Einsteiger-Touren, aber auch ambitionierte Biker kommen hier voll auf ihre Kosten. Unsere bevorzugten Startplätze sind hier La Caldera, bei 1000m, oder der Mirador La Corona, bei 780m. Von hier starten wir mit einem Uphill durch wunderschöne Baumheide und Lorbeerwälder mit fantastischen Ausblicken hinunter zur Küste bis nach Puerto de la Cruz. Bei einer Höhe von 1100 Meter erreichen wir eine weitere Klimazone, den für Teneriffa typischen Kiefernwald mit der einzigartigen Pino Canario, die für die Wassergewinnung zuständig ist. Vorbei an unzähligen Galerias (Wasserstollen) kreuzen wir das Tal bis zum östlichen Ende. Hier wartet auf uns ein weiteres Highlight: die Bar La Caldera. Unser Tipp „Escaldon“, steht nicht auf der Karte, besteht aus Gofio und schmeckt..… selbst probieren. Nach dieser einheimischen Leckerei geht es tendenziell bergab. Über versteckte Finca-Trails und Hinterhof-Wege geht es langsam zurück Richtung Puerto de la Cruz. Streckendaten: Je nach Tour zwischen 300 und 1200 Hm – Fahrtechnik: einfach bis mittel.
Anaga-Gebirge
Anaga-Gebirge Das Anaga-Gebirge ist unser persönlicher Favorit – das Singletrail Paradies schlechthin. Die alten Mautierpfade, die den Bewohnern früher dazu dienten, mühsam ihre Waren rauf und runter ins Tal zu transportieren, sind heute die besten Trails mit atemberaubenden Ausblicken in die immer noch einsamen Täler und auf den Atlantik. Bis auf etwa 1000 Meter Höhe erhebt sich das Gebirgsmassiv steil aus dem Meer. Einige schmale und kurvenreiche Straßen erschließen die Gebirgstäler und führen zu den kleinen Orten im Norden des Anagagebirges. An der wilden Nordwestseite erstreckt sich der “Bosque de la Mercedes”, der Mercedeswald. Dicht bewachsen von Lorbeerbäumen bietet dieser immergrüne feuchte Wald ein ganz besonderes Bike-Erlebnis – er nimmt die Biker in seinem üppigen Grün auf und versteckt sie zwischen unzähligen Blättern und Ästen, die teilweise grüne Tunnel bilden und den Blick in den blauen Himmel verschließen. Farne, Flechten und Moose zieren den Boden des Waldes. Auch im Anaga bieten wir verschiedene Touren in unterschiedlichen Levels an. Singletrail Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Das Anaga ist durchaus vergleichbar mit der Nachbarinsel La Gomera. Bergauf fahren wir meist, kräfteschonend auf schwach befahrenen Nebenstrassen. Immer wieder gibt der dichte Lorbeerwald fantastische Blicke in Täler und die Küste frei. Bei den durchaus technischen Abfahren auf Trails vergessen wir rasch die Strapazen des Anstieges, in dem wir mit über und über Trail-Flow belohnt werden. Nachdem wir uns bei „Carlos“ mit der besten Tortilla der Insel gestärkt haben, geht es über weitere Dschungel-Trails zurück zum Auto. Streckendaten: 25-40 km, 600-1600 Hm, Singletrails: S1 bis S4 (Viele verschiedene Touren mit hohem Singletrail-Anteil, Protektoren und im Winter wetterfeste Kleidung empfohlen)
La Esperanza
La Esperanza Der Cumbre Dorsal ist ein lang gestreckter allmählich ansteigender Bergrücken, der von der Hochebene bei La Laguna bis hinauf zu den Cañadas und zum Teidemassiv reicht. Aussichtspunkte entlang der Trails bieten eindrucksvolle Panoramablicke zur Nordküste oder zur Südküste Teneriffas. Besonders interessant sind die Blicke nach Süden über das Anagamassiv bis zum Hafen von Santa Cruz und auf der Nordseite über das Orotavatal bis hinüber nach Puerto de la Cruz. Im April inspiriert der hier zu dieser Zeit üppig blühende Goldmohn zu zahlreichen Fotos. Dieses riesiges Gebiet ist mit seinem dichten Wegenetz ein tolles Mountainbike Revier. Da die Beschilderung der Wege und das Kartenmaterial in dieser Ecke mehr als spärlich ist, ist für viele Biker dieses Gebiet noch relativ unbekannt. Hier gibt es unzählige Möglichkeiten von Einsteiger-Tour bis hin zur fahrtechnisch schweren Singletrail-Tour. Unser Startpunkt ist die Zona Recreativa „CALDRERETAS“ von hier geht es je nach Tour erstmal mindestens 10 Km und 600 Hm bergan, bevor wir uns in der Bar Las Lagunetas stärken. Diese Tour fahren wir meistens mit 2 Guides, somit könnt ihr euch immer wieder zwischen der längeren oder kürzeren Tour entscheiden und entweder einen Rundkurs zum Auto zurück fahren oder noch ein paar Höhenmeter drauf packen und mit dem Bike zurück zur Bikestation radeln. Streckendaten: Sehr viele Tour-Möglichkeiten mit unzähligen Varianten, zwischen 600 und 1600 Hm je nach Strecke, technisch einfach bis Singletrail S3 (Im Winter wetterfeste Kleidung empfohlen)
Las Canadas
Las Cañadas in absolutes Muss für jeden Teneriffa Besucher ist der Nationalpark Las Cañadas. Diese in über 2000 Meter Höhe befindliche Hochebene ist einzigartig und das Highlight der Insel. Die Caldera de las Cañadas ist ein gigantischer vulkanischer Einsturzkessel mit etwa 17 km Durchmesser im Zentrum der Insel Teneriffa. Der Boden dieses Kessels liegt auf ca. 2000 Meter Höhe ü.d.M. Im Süden wird er von bis zu 500 m hohen Steilwänden begrenzt. Im Norden der Caldera erhebt sich der mit 3718 Metern höchste Berg ganz Spaniens, der majestätische Pico del Teide. Im Nationalpark gibt es leider nicht viele Pisten, die wir befahren dürfen, dennoch ist es uns gelungen, einige schöne Touren auszuarbeiten. Alle Touren zum Teide starten wir, umweltfreundlich, mit einem Transfer im öffentlichen Bus. Je nach Tour starten wir in einer Höhe von 1500 oder 2000 Meter. Auch wenn es in den Bergen „mal“ wolkig ist, befinden wir uns hier oben meist über den Wolken. Die Landschaft hier oben ist einzigartig auf den Kanaren, die Pisten führen uns vorbei an farbenfrohen Felsformationen. Wie auch bei den meisten anderen Touren haben wir hier die Möglichkeit einer Einkehr, wenn die Höhenmeter besiegt sind, und danach kommt für die meisten der wohl längste Downhill ihres Lebens 2240m auf 0m! Streckendaten: Tour 1: 750 Hm, 55 Km – fahrtechnisch: leicht, Tour 2: 950 Hm, 64 Km – fahrtechnisch: mittel, Tour 3: 1800 Hm, 105 Km – fahrtechnisch: schwer (keine Einkehr!) Wir empfehlen: Sonnenschutz, Sonnenbrille, ausreichend Trinkwasser, für die lange Tour Essen, Riegel und ausreichend Wasser, im Winter wetterfeste Kleidung.
Teide-Umrundung
Teide-Umrundung Die Königsetappe starten wir am Fuße des Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Die Tour führt uns auf der Asphaltstrasse durch den Nationalpark “ Las Cañadas“. Vorbei an den “Los Roques“ fahren wir an der Bocca de Tauce in Richtung Südwesten. Das riesige Lavafeld mit seinen schroffen schwarzen Schlackebrocken, das von der Asphaltstrasse geteilt wird, vermittelt fast den Eindruck, als hätte hier ein Riese gepflügt. Außerhalb des Nationalparks geht die Tour offroad weiter und nach einigen Höhenmetern durch die Kiefernwälder zurück nach Puerto de la Cruz. Streckendaten: Tour 1: ca. 800 Hm / 80 km, Tour 2: ca. 1200 Hm / 102 km

Enthaltene Leistungen

Übernachtung im Hotel Borondon*** in Puerto de la Cruz mit Frühstück
5 Biketouren (je nach Wetter und Wunsch der Teilnehmer wird am Vorabend entschieden, welche Tour gefahren wird)
Führung durch deutschsprachigen Guide
Radmiete Fullsuspension BIONICON Ironwood oder ALVA
Klickpedalen, Helm
notwendige Transfers zum Tourenbeginn /-ende (ausgenommen “Hidalgo-Trail” und “ Camino de la Costa” – aufgrund der längeren Distanz zum Ausgangspunkt der beiden Touren werden je 7,- Aufpreis p.P. vor Ort fällig)

Nicht enthaltene Leistungen

Flug (gerne machen wir Ihnen ein Angebot)
Mittag- und Abendessen
Flughafentransfers (ca. 140€ hin/rück pro Fahrzeug von Teneriffa-Süd)
Aufpreis Anfahrt zu den Tagesetappen “Hidalgo-Trail” und “ Camino de la Costa”
Trinkgelder

Zusatzleistungen

Aufpreis Übernachtung im Hotel Turquesa playa**** 100,00 €
Einzelzimmerzuschlag Hotel Turquesa Playa**** 295,00 €
Einzelzimmerzuschlag Hotel Borondon*** 195,00 €
Flug 0,00 €
(unverbindliche Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 15,00 €
(Bilder und Informationen)

Gruppengröße

3
bis
8
Teilnehmer  

Weitere Reiseinformationen

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn.

Auf Wunsch auch Zahlung mit Kreditkarte möglich (Kosten: 2% des Rechnungsbetrages, bitte bei der Buchung angeben)

Auf dieser Tour besteht Helmpflicht.

Für diese Radreise schreiben wir Ihnen 10 Bonuspunkte (weitere Informationen zu unserem Bonus-Punkte-System) gut.
REISEZEITRAUM
PREIS
STATUS
01.10.2017 - 31.12.2018 *
Plätze
795€

* An Weihnachten, Ostern und gfs. bei kurzfristigen Buchungen kann es zu Aufpreisen bis ca. 100,- € p.P. kommen. Sollte dies der Fall sein, werden wir Ihnen vor Bestätigung der Reise ein aktualisiertes Angebot übermitteln.

Zusatzleistungen

Aufpreis Übernachtung im Hotel Turquesa playa**** 100,00 €
Einzelzimmerzuschlag Hotel Turquesa Playa**** 295,00 €
Einzelzimmerzuschlag Hotel Borondon*** 195,00 €
Flug 0,00 €
(unverbindliche Anfrage)
Biketeam Qualitäts-Radtrikot von VERMARC 15,00 €
(Bilder und Informationen)
Die Reiseerlebnisse und Eindrücke unserer Reiseteilnehmer sind uns wichtig. Daher haben wir auf unserer Website die Darstellung von Gästestimmen neu aufgenommen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir derzeit noch nicht zu allen Reisen Gästestimmen zur Online-Darstellung vorliegen haben.

Aktuell besteht zu dieser Reise noch keine Gästestimme.
Sie haben an der Reise teilgenommen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihr Reiseerlebnis mit uns teilen.
 
Wir beraten Sie gerne!
Peter Bär, Stephanie Reisenberger, Katharina Baus
Telefon: 0761 - 556 559 29
E-Mail: info@biketeam-radreisen.de